Backward

Häufig gelesen

  1. 137346 Aufrufe:
    Chimney Fires
  2. 106981 Aufrufe:
    Smoke detectors save lives. Make your home safe.
  3. 96292 Aufrufe:
    Our Services
  4. 87485 Aufrufe:
    Not just any fuel allowed in fireplaces or tiled stoves
  5. 79820 Aufrufe:
    Employees

Search

Search

Login

Login




Registration.
. Forgotten password?
.

smoke detector

.

Comment from _Ich on the Donnerstag, März 18, 2010; 14:54:03 h

Kommentar zu Filterpflicht für Kamin- und Kachelöfen?

Abzocke hoch 10 , wan wird den
die Atemluft Steuer Kommen ?

Comment from _Von mir on the Mittwoch, April 14, 2010; 05:18:31 h

Kommentar zu Filterpflicht für Kamin- und Kachelöfen?

Menschen brennen Wälder in grossen Flächen ab
um Ackerflächen für Viehzucht frei zu machen (dadurch hohe CO2-Ausstoss der Tiere)
Hier sollte man mal ansetzen !!!
Holzfeuer ist die natürlichste Art Wärme zu erzeugen .
Holz ist das umweltfreundlichste+nachwachsende Brennmaterial überhaupt und es entsteht eine ganz andere Behaglichkeit als mit einer normalen zB.Ölheizung ( Aphawellen wirken af den Menschen beruhigend )

Ich muss dem ersten Autor recht geben
Abzocke hoch " 20 "

Comment from _Meckli on the Freitag, April 16, 2010; 14:59:11 h

Kommentar zu Filterpflicht für Kamin- und Kachelöfen?

Seit es Menschen gibt wurde immer mit Holz oder Kohle geheizt. In den letzte Jahrzehnten weniger, da Öl und Gas eine Art Luxus boten. Jetzt wo Öl und Gas teurer wird und die Menschen wieder zu Holz gehen, sehen die Obrigkeiten Ihre Steurn flöten und versuchen auf diesem Wege (Feinstaub) ihr Geld wieder rein zu bekommen.
Wie alle Vorredner schon sagten - Abzocke hoch 30!!!!

Comment from _Mioke on the Montag, Mai 17, 2010; 12:54:35 h

Kommentar zu Filterpflicht für Kamin- und Kachelöfen?

Die Filterpflicht ist doch Schwachsinn. Gute Öfen brauchen keine Filter, nur als Werbegag filtert man Feinstaub und klopft den Filter alle 3 Tage im Garten aus...hoho..

Comment from _WENER on the Mittwoch, August 04, 2010; 11:52:20 h

Kommentar zu Filterpflicht für Kamin- und Kachelöfen?

Wieder eine Vorschrift. Schön dass die Lobbyisten wieder was geschafft haben. Es wird uns in Deutschland damit Schritt für Schritt die Freiheit genommen. Wann ist der Atem der Viecher dran, und dann der Menschen.
Lobbyisten aufgepaßt. Hier ist Geld zu machen.

Comment from _Nina on the Montag, August 30, 2010; 20:01:41 h

Kommentar zu Filterpflicht für Kamin- und Kachelöfen?

Irgendwie ist das alles verwirrend!
Wenn ich einen gebrauchten Ofen kaufen will, Morsø 1410, Strahlungsofen, Gussofen, 3-6 Kw - darf ich den dann nun gar nicht erst anschließen???? oder ist das doch erlaubt!??

Hallo Nina,

Ich weise darauf hin, dass nur solche gebrauchten Öfen in Betrieb
genommen werden dürfen, bei denen die Schadstoffe der Klasse 1 nachgewiesen werden können. Am neuen Standort hat der Ofen im Prinzip die Anforderungen für Neuanlagen einzuhalten. Da wird es für einige Käufer noch ein böses Erwachen geben. "Schlaue" Verkäufer schreiben schon dazu: "Privatverkauf, keine Rückgabe-Möglichkeit".
Ob der genannte Ofen die Grenzwerte einhält kann Ihnen der Hersteller bescheinigen.

In dem Zusammenhang bitte auch diesen Artikel lesen:
Neue Feinstaub-Limits für Holz- und Kohleöfen


Mit netten Grüßen aus Lünen
Ihr Schornsteinfegermeister

Andreas Gärtner


Comment from _Karl on the Mittwoch, September 15, 2010; 14:58:09 h

Kommentar zu Filterpflicht für Kamin- und Kachelöfen?

Ich bin sehr froh über die Einführung dieser Regelung. Ich wohne in einer Siedlung die fast ausschließlich aus eingeschossigen Einfamilienhäusern besteht. Von diesen Hausen besitzen die meisten einen Kaminofen. Ich selbst wohne in einem Mehrfamilienhaus im 2. OG. In der kalten Jahreszeit oder auch an kälteren Tagen im Sommer ist der der Geruch der Abgase teilweise so extrem, dass man die Fenster lieber komplett geschlossen hält.
Auch wenn die Verbrennung von Holz die natürlichste Art der Wärmeerzeugung ist, müssen die Abgase nicht zwangsläufig gesund sein. Dies belegt auch die Tatsache, dass bei der unvollständigen Verbrennung (Ruß) auch von Holz sog. polycyclische aromatische Kohlenwasserstoffe entstehen. In der Luft sind sie ein Umweltschadstoff und einige von ihnen sind sogar Krebserzeugend...




Comment from _Michael on the Samstag, September 25, 2010; 20:33:08 h

Kommentar zu Filterpflicht für Kamin- und Kachelöfen?

Grundsaetzlich bin ich gerne bereit, unnoetige Belastungen fuer die Umwelt zu vermeiden. Leider sehe und rieche ich immer wieder, dass Oefen nicht nur zum Heizen sondern eindeutig als Muellverbrennungsanlagen genutzt werden. Diesen Missstand wird auch eine neue Verordnung nicht beheben. Wenn ich meinen Kamineinsatz betreibe, sieht und riecht man draussen praktisch nichts.
Ich habe mir 1982 einen Kaminofen von der franzoesischen Firma Supra gekauft und schoen eingemauert. Natuerlich habe ich heute keine Rechnung mehr und kann den Kauf meinem Kaminkehrermeister nicht belegen. Auf dem Typenschild steht kein Datum, nur Folgendes: Kaminofen DIN 18891 Bauart 1, Typ F130, DIN XBI und eine laufende Nummer. Wenn ich das richtig sehe, muss ich den Ofen spaetestens Ende 2014 rausreissen. Dass es schon bald fuer so viele unterschiedliche Oefen Filtereinsaetze geben wird, kann ich mir eher nicht vorstellen. Aber man kann ja wohl eine Messung durchfuehren lassen. Wie laeuft so eine Messung ab? Weiss schon jemand, was so eine Messung durch den Kaminkehrer kostet?

Ansonsten eine uebersichtliche und informative Webseite.

Liebe Gruesse

Michael

Comment from _moltiopi on the Dienstag, Oktober 05, 2010; 23:50:23 h

Kommentar zu Filterpflicht für Kamin- und Kachelöfen?

Ich habe keine Angst vor der Pruefung. Ich betreibe seit 10 Jahren einen Vergaser und mein Schornsteinfeger ist immer begeistert.
Jetzt geht es endlich den Muellverbrennern an den Kragen, die ihre alten Fenstern und Hausmuell verbrennen und die Luft zustellen um zu "sparen" und die ganze Siedlung eindieseln.

Ich finds Klasse!

Comment from _Andreas Dlugosch on the Freitag, Oktober 08, 2010; 20:32:26 h

Kommentar zu Filterpflicht für Kamin- und Kachelöfen?

In einer Kundeninformation unseres Bezirksschornsteinfegermeisters steht: von der Sanierungspflicht sind Einzelraumfeuerstaetten in Wohneinheiten ausgenommen, wenn die Waermeversorung ausschlieszlich durch diese Anlage (bei mir ist es ein Kachelofen) erfolgt.
Ist diese Aussage richtig?

Mit freundlichen Gruessen

Andreas Dlugosch

Hallo Herr Dlugosch,

im Prinzip ja, bitte beachten Sie das ein Kachelofen nicht immer auch gleichzeitig eine Einzelraumfeuerstätte ist. Es gibt auch Kachelöfen die mehr als nur einen einzelnen Raum beheizen.


Ich würde diesbezüglich mal bei Ihren dort zuständigen Schornsteinfeger nachfragen.

Mit netten Grüßen aus Lünen
Ihr Schornsteinfegermeister

Andreas Gärtner


Comment from _Hans Ditting on the Donnerstag, November 04, 2010; 21:04:06 h

Kommentar zu Filterpflicht für Kamin- und Kachelöfen?

Hallo, habe mir Mitte 2008 einen Wodtke Momo mit Wassertaschen eingebaut.Der bestehende Ofen KK01 von Wodtke wurde eingelagert. Nun wollte ich diesen im OG als Zusatz einbauen.
Der Schornsteinfeger teilte mir mit dass der KK01 nicht den aktuellen Bestimmungen genüge. Wäre er im Bestand geblieben hätte ich die Möglichkeit diesen bis 2020 zu betreiben. Da es sich um das gleiche Objekt handelt ist diese Aussage für mich nicht nachvollziehbar.
Gibt es eine Möglichkeit den Ofen wieder in Betrieb zu nehmen?
Danke für eine Info
Gruß HD

Hallo Herr Ditting,

in dem Artikel Neue Feinstaub-Limits für Holz- und Kohleöfen können Sie alles nachlesen


Mit netten Grüßen aus Lünen
Ihr Schornsteinfegermeister

Andreas Gärtner


Comment from _Ramona on the Dienstag, November 09, 2010; 15:15:45 h

Kommentar zu Filterpflicht für Kamin- und Kachelöfen?

Hallo Herr Gärtner,

wir haben seit kurzem etwas Streß mit unseren Nachbarn. Sie beschweren sich über die Geruchsbelästigung von unserem Kamin. Unser Holz ist trocken, der Schornsteinfeger kommt jedes Jahr zur Überprüfung vorbei und gibt sein ok, wir verheizen auch keine Gummireifen oder sonstiges, was nicht in den Kamin gehört. Die Nachbarn drohen nun seit heute früh mit nem Anwalt. Rechtlich fühle ich mich abgesichert, ich hab nichts unrechtmäßiges getan, aber ich möchte keinen Nachbarschaftskrieg und eine friedliche Lösung für alle finden. Wenn ich mir so einen Filter einbauen lasse, nimmt dann die Geruchsbelästigung auch ab? Oder gibt es vielleicht noch eine andere Möglichkeit, wie ich dem "Gestank" Herr werden kann? Und was kostet so ein Filter?

verzweifelte Grüße aus dem eigentlich schönen Schwerin
Ramona Paschke

Hallo Frau Paschke,

in dem Artikel Mit Holz optimal heizen. Tipps vom Schornsteinfeger können Sie nachlesen wie man mit Holz richtig heizt.

Ich fürchte der Filter wird das Geruchsproblem nicht lösen.


Mit netten Grüßen aus Lünen
Ihr Schornsteinfegermeister

Andreas Gärtner


Comment from _peter schulte on the Mittwoch, November 10, 2010; 05:38:42 h

Kommentar zu Filterpflicht für Kamin- und Kachelöfen?

hallo,ich habe gerade etwas vom nachbarn gerochen. vielleicht ist es ratsam nur gutes,abgelagertes holz zu verbrennen. Es gibt natürlich rauch und qualm beim anmachen und neuauflegen von trockenem holz. aber das uns von den behörden eingeheizt wird? Wohl dem, der gut an holz kommt. Hier im ruhrgebiet ist es schwierig.gr.ps

Comment from _Heidrun on the Samstag, Dezember 25, 2010; 21:48:09 h

Kommentar zu Filterpflicht für Kamin- und Kachelöfen?

Sofort müssten diese Filter eingebaut werden. Es ist haaresträubend, wie manche geistlose Menschen,sich am Holzverbrennen austoben. Da wird verbrannt, was einem gerade so in die Quere kommt. Deshalb bin ich für Filter. Dies der Umwelt und der Gesunderhaltung zuliebe!

Comment from _Elke am Mittwoch, 05.01.2011 on the Mittwoch, Januar 05, 2011; 08:53:06 h

Kommentar zu Filterpflicht für Kamin- und Kachelöfen?

Wir haben ein Niedrigenergiehaus mit einer kontrollierten Be- und Entlüftungsanlage.
Leider müssen wir diese in der kalten Jahreszeit abstellen da in unserer Nachbarschaft viele Kaminöfen mit Holz etc. befeuert werden. Würden wir sie durchlaufen lassen, was ja eigentlich der Sinn der Sache ist und die Energiesparendste Variante, ziehen wir uns mit schöner Regelmäßigkeit den Staub und Ruß der Nachbarschaft ins Haus und dürfen diesen dann von den Fenstern, Möbeln und aus dem Bad putzen. Wir sind für Kaminöfen und Kamine; aber bitte mit Feinstaubfilter, der Umwelt und dem Nachbarn zuliebe.

Comment from _Klaus on the Dienstag, Februar 22, 2011; 18:42:10 h

Kommentar zu Filterpflicht für Kamin- und Kachelöfen?

Das ist doch ein Witz.

Der Regenwald wird ohne Filter verbrannt, damit man Ölpalmen zu Bioäthanolherstellung anpflanzen kann.
Aus denen dann E10 Sprit wird, den keiner will.
Oder Diejenigen die den E10-Sprit benutzen, dafür 3% Mehrverbrauch erzielen.
Das macht bei einem derzeitigen Benzinpreis von ca. 1,50 Euro 4,5 Cent aus.
Da bleib ich lieber bei Super plus um mein Auto vor einem möglichen Schaden zu bewahren.
(Ist ja fast der gleiche Preis umgerechnet auf die 3%)
Aber wahrscheinlich wird Super plus nochmals um ca. 5 Cent steigen um so die dummen Autofahrer für das Drecks E10 zu begeistern
Übrigens, mein Holzkohlegrill ist BJ 74. Darf ich mit ihm nicht mehr grillen?
Dürfen meine Kinder noch an einem Lagerfeuer sitzen, wie wir es früher gemacht haben oder müssen sie anschließend gleich zum Lungenarzt?
Entschuldigt bitte meine Ausdrucksweise, ich habe heute erst von dem neuen Emissiongsgesetz erfahren und mußte mir das jetzt von der Seele schreiben.
Klaus

Comment from _Toni on the Mittwoch, Juni 22, 2011; 21:58:33 h

Kommentar zu Filterpflicht für Kamin- und Kachelöfen?

Abzocke hoch 20 !!!!
Einen besseren Wirkungsgrad , Wärme , Behaglichkeit wie durch einen Kachelofen kann ich mir
nicht vorstellen . Und das bei der Verbrennung von Holz die Luft stinken soll ? da stinkt und röhrt doch eher die Ölheizung so laut vom Nachbar .

Comment from _Dipl. Ing. Herbert Hoeck on the Samstag, Juli 23, 2011; 16:49:29 h

Kommentar zu Filterpflicht für Kamin- und Kachelöfen?

Sehr geehrter Herr Gärtner
Meine Frage geht dahin; sind offene Kamine
auch von dieser Feuerstättenverordnung
genau so betroffen; obwohl hier meiner
Meinung nach etwas falsch gesehen wird.
Mit freundlichem Gruß
H. Hoeck

Hallo Herr Hoeck,

für offene Kamine gibt es eine Ausnahme.

Mit netten Grüßen aus Lünen

Ihr Schornsteinfegermeister


Comment from _W. Kassner on the Freitag, August 12, 2011; 09:39:49 h

Kommentar zu Filterpflicht für Kamin- und Kachelöfen?

Sehr geehrter Herr Gärtner,
ist die fachliche Beratung über die neue Feinstaubfilterverordnung für Kamine- und Kachelöfen kostenlos?
Ich soll 15 Euro für die Beratung bezahlen.
MfG.Wolfgang Kassner

Hallo Herr Kassner,

nein, auch der Schornsteinfeger lebt nicht nur von "Luft und Liebe"!

Mit netten Grüßen aus Lünen

Ihr Schornsteinfegermeister


Comment from _René Wagner on the Sonntag, August 14, 2011; 22:29:24 h

Kommentar zu Filterpflicht für Kamin- und Kachelöfen?

In Zeiten des immer mehr sinvollen Rauchverbots in der Öffentlichkeit macht es natürlich auch Sinn bei Feuerstätten in denen Holz verbrannt (teilweise missbraucht) wird mit einer entsprechenden Übergangszeit zu agieren.
Viele regen sich über LKW´s und neblige Raucherkneipen auf doch leider zu selten investiert man noch immer in eine Feuerstätte wie Kaminofen etwas mehr.
Dabei spricht Qualität in Verarbeitung und Verbrennung für sich.
Nichts jedoch ohne anständigen Brennstoff und Nutzerverhalten.
Hier kann nur einer helfen:
Ihr Schornsteinfeger.

ERST VERSTEHEN,
DANN VERURTEILEN

Comment from _T. Fuellmann on the Donnerstag, August 18, 2011; 19:50:44 h

Kommentar zu Filterpflicht für Kamin- und Kachelöfen?

Guten Abend Herr Gärtner,

wir haben einen gebrauchten Kamin (lt. Typenschild BJ 1997 und DIN 18891) im Frühjahr installiert. Die Abnahme wird nun verweigert, da wir kein Datenblatt zu Feinstaub, CO-Wert und Wirkunsgrad vorweisen können. Der Hersteller "DAN-Flame D.K." scheint auch nicht mehr existent zu sein. Was nun? Da der Ofen von 1997 oder später ist, würde er die Regelungen doch erfüllen.
Vielen Dank für Ihre Antwort.

Thorsten Fuellmann

Hallo Herr Fuellmann,

ob die Feuerstätte die Grenzwerte einhält oder nicht kann ich Ihnen auch nicht sagen. Es ist schon möglich, aber es muss der Nachweis erbracht werden. Daran scheitert es wohl.

Mit netten Grüßen aus Lünen

Ihr Schornsteinfegermeister


Comment from _G.Schneider on the Donnerstag, Oktober 13, 2011; 00:12:58 h

Kommentar zu Filterpflicht für Kamin- und Kachelöfen?

Ist im Sinne der Verordnung ein ein Kamin mit Wassermatel der mit offener Tür betrieben werden kann (Typ 2) eine offene oder geschlossene Feuerstätte?
Ist eine solche Feuerstätte mit Einbindung in den Wasserkreislauf denn noch als Einzeraumlfeuerstätte zu sehen?

Welchen Einflu� hätte das auf die Einstufung in die Emmisionsklassen?

Vielen Dank für Ihre Antwort
GS

Hallo GS,

offene Kamine im Sinne der Verordnung sind:
Feuerstätten für feste Brennstoffe, die bestimmungsgemäß offen betrieben werden können, soweit die Feuerstätte nicht ausschließlich für die Zubereitung von Speisen bestimmt ist.

Mit netten Grüßen aus Lünen

Ihr Schornsteinfegermeister
Andreas Gärtner


Comment from _Tossa on the Donnerstag, November 03, 2011; 15:53:41 h

Kommentar zu Filterpflicht für Kamin- und Kachelöfen?

Bei uns wird ebenfalls in der Nachbarschaft mit Einfamilienhäusern intensiv mit Holz (oder was auch immer, dabei spielt es keine Rolle, ob das Holz feucht ist) geheizt und im Herbst und Winter stinkt es dermaßen, dass man schon fast einen Mundschutz braucht. Fensteröffnen fast unmöglich, oder vielleicht nachts um 4 Uhr.
Ich finde es grotesk, dass sowas in D zulässig ist. Das kommt mir eher vor wie in einem Entwicklungsland, wo sich die Menschen die moderne Zentralheizung nicht leisten können und auf Kosten anderer und der Umwelt im Winter im T-Shirt in ihren Häusern herumlaufen.
Wer es sich nicht leisten kann ein Haus zu beheizen ohne seine Nachbarn zu belästigen, der sollte umziehen.
Kaminheizungen nur mit entsprechenden Filteranlagen und Altanlagen sollten schleunigst außer Betrieb genommen werden.

Comment from Grisu099 on the Sonntag, November 13, 2011; 20:45:02 h

Kommentar zu Filterpflicht für Kamin- und Kachelöfen?

Muss ein neuer Kamin auch abgenommen werden, wenn er als Ersatz für einen alten aufgestellt wird?

LG Corinna

Hallo Corinna,

Antwort: ja!

Mit netten Grüßen aus Lünen

Ihr Schornsteinfegermeister
Andreas Gärtner


Comment from _gapo47 on the Freitag, Dezember 16, 2011; 13:31:51 h

Kommentar zu Filterpflicht für Kamin- und Kachelöfen?

Ich kann nicht ganz verstehen, warum offene Kamine und sogen. historische Öfen (vor 1950) aus der Pflicht genommen werden. Paffen diese Feuerstätten etwa saubere Abgase in die Luft?
Mal ganz abgesehen von den alten Autos (meist aus dem osteuropäischen Raum), die hier munter und lustig den Dreck ausstoßen, während der brave, steuerzahlende Bürger, dessen Windschutzscheibe eine gelbe (oder gar rote) Plakette ziert, abgestraft wird.

Mit den Kaminöfen ist es genauso. Aber es wird den Tüftlern noch mehr einfallen, um uns das Geld aus der Tasche zu ziehen (natürlich der Umwelt zuliebe!).

Gruss aus Essen im Ruhrgebiet

Comment from _jula on the Samstag, Januar 28, 2012; 23:46:20 h

Kommentar zu Filterpflicht für Kamin- und Kachelöfen?

Unser Schornsteinfeger sagte uns,dass der Filter bis ende 2012 eingebaut werden müsse sonst drohe die Stillegung. Ich ging davon aus,dass die früheste Umrüstung 2014 wäre. Wer hat Recht?
Gruss aus dem Norden.

Hallo,

das können Sie alles im obigen Artikel nachlesen.


Mit netten Grüßen aus Lünen

Ihr Schornsteinfegermeister
Andreas Gärtner


Comment from _stefan1966 on the Montag, Februar 13, 2012; 08:09:27 h

Kommentar zu Filterpflicht für Kamin- und Kachelöfen?

Es wird höchste Zeit, dass hier regelmentiert und kontrolliert wird. Die Luftqualität ist viel zu oft einfach ganz schlimm. Kleinkinder und Alte sind gesundheitlich besonders gefährdet. Freiheit zum Holzfeuern auf Kosten der Allgemeinheit muss vernünftige Grenzen bekommen.

Comment from _alexa!! on the Samstag, Februar 18, 2012; 19:08:57 h

Kommentar zu Filterpflicht für Kamin- und Kachelöfen?

Das kleine Deutschland "rettet" mal wieder die ganze (Um-)welt...... alle anderen Länder schauen zu und keiner macht mit!!!

Irgendwann wird der kleine deutsche Mann/Frau aufbegehren gegen immer neue, sinnlose, Verordnungen und der damit verbundenen Kosten. Es ist schwer, einem nackten Mann in die Tasche zu greifen, um da doch noch den letzten Cent zu finden!

Comment from _Stefan N on the Montag, Februar 27, 2012; 14:15:44 h

Kommentar zu Filterpflicht für Kamin- und Kachelöfen?

Ich war grad in Indien das mal locker 1/7 der Weltbevölkerung stellt. Dort wird zur Wärmegewinnung verbrannt was halt da ist.
Liebe Umweltschützer und Moralapostel - geht nach Indien, schaut euch mal um und kommt dann mit den Wahnvorstellung eines klinisch reinen Zwergenstaates der die Welt rettet zurück... my 2 cent

Comment from _Wolfgang aus Hünfelden on the Mittwoch, März 14, 2012; 19:34:12 h

Kommentar zu Filterpflicht für Kamin- und Kachelöfen?

Finde ich richtig mit den Filtern. Unser Auto hat keinen Rußpartikelfilter und dürfen nicht in eine Umweltzone fahren, aber die Holzverbrenner in dieser Zone dürfen weiter die Luft verpesten. Holzöfen und sonstige private Müllverbrennungen gehören sofort verboten.

Comment from _Jonas L. on the Mittwoch, März 21, 2012; 14:28:48 h

Kommentar zu Filterpflicht für Kamin- und Kachelöfen?

Hallo.

Habe im Internet nach diesen Filtern gesucht. Ist es richtig, dass es solche Filter noch gar nicht auf dem Markt gibt? Stimmt es, dass es technisch bzw. physikalisch gar nicht möglich ist so einen Filter einzubauen?
Kann mir jemand einen Hersteller solcher Filter nennen?

MfG

Jonas

Comment from _Andreas on the Dienstag, Juni 05, 2012; 14:52:03 h

Kommentar zu Filterpflicht für Kamin- und Kachelöfen?

Darf ich dann im Garten überhaupt noch den Grill anschüren? Oder wie schauts dann bei Sonnwendfeiern aus? Dürfen diese noch stattfinden? Da wird bestimmt ganz viel Feinstaub in die Luft befördert.
Es wird Zeit, das Jeder MENSCH eine Filteranlage für "seine Abgase" bekommt. Wenn es so weiter geht, werden wir davon nicht mehr weit entfent sein!!!

Comment from _r. Celikj on the Mittwoch, September 12, 2012; 16:01:24 h

Kommentar zu Filterpflicht für Kamin- und Kachelöfen?

Wir wohnen neben einer Pizzeria und es regnet von oben Russ. Mit weißen Kleidern und sonstigen Sachen draußen ist nicht möglich. Unsere Wohnung ist durch hinein kommende Ruß überall schwarz befleckt.
Es mag für die Leute, die Holofen haben, schön und behaglich seien, aber für die Nachbarn ist dies eine große Belastung!

Comment from _J.P. on the Mittwoch, Oktober 17, 2012; 18:55:58 h

Kommentar zu Filterpflicht für Kamin- und Kachelöfen?

Die Filter können nicht fein genug sein, am besten Aktivkohlefilter! Vielleicht hört dann ja dieser ökologische - und ökonomische Schwachsinn auf.
Als Betroffener, mit einer Belüftungsanlage, weiß ich worüber ich schreibe!

Comment from _Sebastian on the Mittwoch, Dezember 12, 2012; 15:38:52 h

Kommentar zu Filterpflicht für Kamin- und Kachelöfen?

Einen wunderschönen guten tag,
wir betreiben noch einen gk 21 heizkessel aus ddr produktion wenn ich diesen befeuere mit holzbriketts, braunkohle und koks und dann an hinauf zum schornstein sehe sehe ich weniger rauch aufsteigen als aus den anderen heizungsanlagen der nachbarschaft klar spuckt der erstmal beim anfeuern mehr rauch aus aber nach nicht mal einer halben stunde ist das vorbei! NUn meine frage kann man den auch noch umweltfreundlicher machen mit kat damit der nicht ausgetauscht werden muss da der noch tip top in ordnung ist!? Mit freundlichen grüßen

Hallo

ist mir nicht bekannt

Mit netten Grüßen aus Lünen

Ihr Schornsteinfegermeister
Andreas Gärtner


Comment from _L.H. on the Samstag, Dezember 29, 2012; 06:59:14 h

Kommentar zu Filterpflicht für Kamin- und Kachelöfen?

Guten Tag

Ich kann einen sehr guten Ofen aus eine Nachlaß bekommen.

Der Typ: Olsberg Kaminofen Vadö 23/1193
Geprüft nach DIN 18 891, Bauart 1;
DIN plus
Der Ofen erfüllt die Münchener, Regensburger und Stuttgarter Anforderungen.

Soweit so gut.

Jetzt meine Frage:

Darf ich meinen alten Ofen rausreissen und dafür diesen neuen Ofen einsetzen?

Gilt dann auch der Bestandsschutz 32.12.2024 (so ich das richtig ermittelt habe ) für diesen neuen Ofen?

Ich würde 12 Jahre gewinnen, und was sich bis 2024 noch alles entwickelt, das sehe ich ja dann.

Mit freundlichen Güßen
L.H.

Hallo L.H.

eine Neuerrichtung wäre nur mit gültiger Herstellerbescheinigung als Nachweis möglich.
Nur für bereits bestehende Feuerstätten kommt die Übergangsregelung (Bestandsschutz) zur Anwendung, nicht für eine Neuerrichtung einer "alten" Feuerstätte.

Mit netten Grüßen aus Lünen

Ihr Schornsteinfegermeister
Andreas Gärtner


Comment from _Wolfram on the Dienstag, Januar 22, 2013; 15:08:30 h

Kommentar zu Filterpflicht für Kamin- und Kachelöfen?

Hallo,
ich denke man kann mit der richtigen und bedachten Betriebsweise auch einen Holzofen ohne große Abgasbelastung betreiben. Wichtig: Holz beim Nachlegen richtig schichten damit der Abbrand weder zu schnell noch zu langsam von statten geht und natürlich auf eventuelle Rauchentwicklung achten und entsprechend eingreifen. Dann klappt es auch mit den Nachbarn!

Comment from _Dieter on the Donnerstag, Februar 21, 2013; 15:34:20 h

Kommentar zu Filterpflicht für Kamin- und Kachelöfen?

Kamine sollten auch nach dem Kantschen Imperativ nur dann betrieben werden, wenn dies keinen anderen belästigt. Ich wohne - wie meine Nachbarn - in einem fernbeheizten Haus. Es ist Unfug, hier einen Kamin zu betreiben. Meine Nachbarn tun dies trotzdem und verpesten die ansonsten saubere Luft für ihr Wohlbefinden. Der Qualm zieht direkt in unser Haus. Fenster müssen geschlossen bleiben. Meine Frau - Nichtraucherin -hat nun Lungenkrebs. Der kausale Zusammenhang ist natürlich nicht nachweisbar. Aber der Verdacht bleibt.

Comment from _Wolfgang on the Dienstag, April 02, 2013; 14:16:55 h

Frage zur Filterpflicht für Kamin- und Kachelöfen?

Ich plane, vor der nächsten Heizperiode,
meinen Warmluft-Kamin und gegen einen Grund-/Speicherofen zu ersetzen.
Was muss ich in Hinblick auf das Feinstaub-gesetz beachten?

Gruß Wolfgang

Hallo Wolfgang

mein Rat:
Auf jedenfall vorher den dort zuständigen Schornsteinfeger vorher fragen, er wird Ihnen sicherlich nicht nur dazu Tipps geben können.

Mit netten Grüßen aus Lünen

Ihr Schornsteinfegermeister
Andreas Gärtner


Comment from _Maik on the Dienstag, September 10, 2013; 15:59:03 h

Kommentar zu Filterpflicht für Kamin- und Kachelöfen?

Hallo ich habe einen Umluftkamin von Hark der als offener und geschlossener Kamin betrieben werden kann. Den könnte ich ja als offenen Kamin weiterhin betreiben, obwohl der Wirkungsgrad ja viel geringer ist oder?
Mit freundlichen Grüßen Maik

Hallo Maik

bitte besprechen Sie das mit dem dort zuständigen bevollmächtigten Bezirksschornsteinfeger, er kennt Ihre Feuerstätte.

Mit netten Grüßen aus Lünen

Ihr Schornsteinfegermeister
Andreas Gärtner


Comment from _C_C on the Dienstag, September 10, 2013; 19:02:31 h

Kommentar zu Filterpflicht für Kamin- und Kachelöfen?

So nu muss ich auch mal meinen Senf dazu geben...

Wir haben einen Franklin Ofen Bauart 1
dieser kann offen und auch geschlossen betrieben werden.
Nu hat uns unser Schornsteinfegermeister gesagt das wir den Ofen nur noch bis max. Dezember 2014 betreiben dürfen.
Der Schornsteinfegermeister meiner Schwiegereltern meinte aber das wir uns nicht unter Druck setzen lassen sollen, bis die Messungen und endgültigen Regelungen durch wären würde es 2018.

Dieser Ofen heizt bei uns nicht nur einen Raum sondern das gesamte Stockwerk, wie ich das hier jetzt verstanden habe ist das ja dann keine Einzelraumfeuerstätte!
Des weiteren als was ist denn dieser Ofen nun genau anzusehen als offener Kaminofen oder als geschlossener? Betreiben kann man ihn sowohl als auch. Als offener Kaminofen würde er ja dann unter die Ausnahmeregelung fallen.

Diese ganzen Informationen die man im Internet findet sind teilweise sehr widersprüchlich und verwirrend.

Verbrannt wird in diesem Ofen nur trocken abgelagertes Holz das min. 3-4 Jahre liegt und kein Müll oder gar lackiertes Holz.

Vielleicht bekomme ich ja mal eine aussagekräftige Antwort zu diesem ganzen Wirrwar...
denn ich bin genau wie meine Vorschreiber der Meinung das hier wiedermal kräftig in die Geldbörse der achso dummen Bürger gegriffen werden soll! Mal abwarten wie lange es dauert bis wir für duie Öfen eine Steuer entrichten müssen.

Hallo

Sie finden das "verwirrend"?, wenn Sie noch mehr Meinungen abfragen werden Sie noch mehr unterschiedliche Aussagen bekommen. Bitte besprechen Sie das mit dem dort zuständigen bevollmächtigten Bezirksschornsteinfeger, er kennt Ihre Feuerstätte. Er ist der Einzige der Ihnen das verbindlich sagen kann.

Mit netten Grüßen aus Lünen

Ihr Schornsteinfegermeister
Andreas Gärtner


Comment from _Angela on the Dienstag, Oktober 08, 2013; 17:51:30 h

Kommentar zu Filterpflicht für Kamin- und Kachelöfen?

Hallo,
da ich Asthmatiker bin, müssen wir im Winter aus unserem Haus flüchten und extra Miete zahlen!
Der Grund? Der massive Dauerbeschuss aus zahllosen Kaminen und Holzöfen, macht unser Eigentum unbewohnbar!
Auf den Fensterbänken liegt Ruß wie 1970!
Von wegen strengere Auflagen! Sogar alte Kohlekessel wurden wieder in Betrieb genommen!
Natürlich sind alle Anlagen vom Schornsteinfeger abgenommen.
Filterpflicht? Ich würde diese ganzen schmutzigen Holzöfen, Kamine und Kessel in dicht besiedelten Wohngebieten ganz verbieten!

Comment from _C.Groß on the Donnerstag, Januar 09, 2014; 10:48:49 h

Kommentar zu Filterpflicht für Kamin- und Kachelöfen?

Ist es richtig, dass es eine Beratungspflicht für Kaminbetreiber durch den Schornsteinfeger gibt und wenn ja, wo ist die Pflicht aufgeführt??? BImSchG???
Vielen dank!
MfG C. Groß

Hallo

ja, und zwar hier:
Erste Verordnung zur Durchführung des Bundes-Immissionsschutzgesetzes (Verordnung über kleine und mittlere Feuerungsanlagen - 1. BImSchV)
§ 26 Absatz 7

Mit netten Grüßen aus Lünen

Ihr Schornsteinfegermeister
Andreas Gärtner


.
.

xxnoxx_zaehler