Suche

Suche

Login

Login




Registrierung.
. Passwort vergessen?
.

BuLi Tipp-Spiel

Messen Sie sich kostenlos in einer kleinen Tipprunde.  Sie können jederzeit und ohne großen Aufwand auf die Spiele der 1. Bundesliga tippen. Einfach registrieren, einloggen und ab ins Tippvergnügen!



Meisterbetrieb

Bookmarking

Wie funktioniert es?

 

Besuchen Sie mich auf Facebook.Folgen Sie mir auf Twitter.

.

Kommentar von _Captain_A am Mittwoch, 14. April 2010; 15:30:47 Uhr

Kommentar zu Handwerkerleistungen, wie die Schornsteinfeger-Gebühren

Und wie verhält es sich bei Handwerkerleistungen, die von WEGs beauftragt werden? Dabei wird in vielen Fällen kaum jeder seinen eigenen Anteil überweisen, sondern erst zur Jahresabrechnung bezahlen.


Hallo Captain A,

damit der jeweilige Wohnungseigentümer den Steuer-Bonus mitnehmen kann, muss er dem Finanzamt eine qualifizierte Jahresabrechnung vorlegen. Darin müssen nicht nur die jeweiligen Beträge gesondert aufgeführt sein, sondern auch der Anteil des jeweiligen Wohnungseigentümers. Und ganz besonders wichtig: Weil nur der reine Arbeitslohn steuerlich abzugsfähig ist, müssen sämtliche Materialkosten fein säuberlich herausgerechnet werden.

Allerdings: Dieser Weg setzt einen kompetenten Verwalter voraus, der die Details kennt und die von der Finanzverwaltung geforderte Bescheinigung ausstellt.


Mit netten Grüßen aus Lünen

Ihr Schornsteinfegermeister

Andreas Gärtner


Kommentar von _Martin Drossmann am Samstag, 04. Dezember 2010; 22:43:35 Uhr

Kommentar zu Handwerkerleistungen, wie die Schornsteinfeger-Gebühren, von der St

Sie schreiben:
"Private Verbraucher können dann 20 Prozent von maximal 6.000 Euro absetzen, sparen mit den Lohn-Anteilen auf ihrer Handwerker-Rechnung also bis zu 1.200 Euro Steuern."

Ich möchte Sie darauf aufmerksam machen, dass das "absetzen" von 1.200€ etwas völlig anderes ist, als 1.200€ "Steuern sparen".

Hallo,

danke für den Hinweis.

Allerdings steht dort deswegen auch "bis zu" 1.200 Euro.


Mit netten Grüßen aus Lünen
Ihr Schornsteinfegermeister

Andreas Gärtner


Kommentar von _Christina am Freitag, 17. Dezember 2010; 22:57:23 Uhr

Kommentar zu Handwerkerleistungen, wie die Schornsteinfeger-Gebühren, von der St

Was genau kann ich absetzen?
Auf meiner Rechnung stehen:
- Grundgebühr
- Überprüfungs-/Kehrgebühr
- Abgasleitung...
- 2x Schornstein
- Belüftungsanlage
- Abgaswegeprüfung...
incl. MwSt?

Hallo,

Bitte Beachten Sie das das deutsche Steuerrecht eine sehr komplizierte Rechtsmaterie ist, wenden Sie sich für Fragen an einen Steuerberater oder einen anderen für die Steuerberatung zugelassenen Berufsstand.

Mit netten Grüßen aus Lünen

Ihr Schornsteinfegermeister

Andreas Gärtner



Kommentar von _Bernd Irle am Mittwoch, 19. Januar 2011; 17:43:38 Uhr

Kommentar zu Handwerkerleistungen, wie die Schornsteinfeger-Gebühren

Was bitte ist genau für eine Reinigungsleistung mit der Gebühr 2.6. der KÜO verbunden? M.E. das Auskehren des Rauchfangs eines offenen (z.B. Wohnzimmer-)kamins. Mein Schornsteinfeger will mir diese Leistung gesondert in Rechnung stellen.

Hallo Herr Irle,

die Schornsteinfeger-Gebühren sind im Anhang 3 der Kehr- und Überprüfungsordnung aufgeführt. Das Gebühren-Verzeichnis ist durchnummeriert. Nr. 2.6 ist die Reinigung/Kehrung des Rauchfangs eines offenen Kamines. Offensichtlich ist bei Ihnen der Rauchfang gekehrt/-reinigt worden.

Mit netten Grüßen aus Lünen

Ihr Schornsteinfegermeister

Andreas Gärtner


Kommentar von _BS am Sonntag, 23. Januar 2011; 23:52:01 Uhr

Kommentar zu Handwerkerleistungen, wie die Schornsteinfeger-Gebühren

So ein Schwachsinn.
Für den Bescheid fällt eine extra Gebühr in Höhe von 10,00€ zzgl. MwSt an. Was soll der zusätzliche Aufwand

Hallo,

Meinungsäusserungen die in die gleiche Richtung gehen habe ich auch schon von meiner Kundschaft gehört. Aber die bisherige Gesetzeslage wurde nur geändert weil sie gegen europäisches Recht verstoßen hat und die EU-Kommission darauf gedrängt hat. Die Wahlfreiheit wird offensichtlich per se als Verbesserung bewertet. In den tagtäglichen Gesprächen höre ich es aber anders, ähnlich wie bei Ihnen, wird in der Wahlfreiheit nicht wirklich einen Vorteil gesehen.

Erst recht nicht wenn Zusatzkosten entstehen.

Mit netten Grüßen aus Lünen

Ihr Schornsteinfegermeister

Andreas Gärtner


Kommentar von _Steuerzahler1 am Donnerstag, 25. August 2011; 10:22:14 Uhr

Kommentar zu Handwerkerleistungen, wie die Schornsteinfeger-Gebühren, von der St

Hallo Herr Martin Drossmann, hallo Herr Andreas Gärtner

schauen Sie in Ihren Steuerbescheid!


Da werden Sie feststellen, dass man die 1200,- E nicht absetzt, also nicht das zu versteuernde Einkommen um 1200,- E reduziert wird - sondern, dass die Summe von der Steuerschuld abgezogen wird!
-Also doch: Bis zu 1200,- E Steuern sparen!

.
.

xxnoxx_zaehler