Suche

Suche

Login

Login




Registrierung.
. Passwort vergessen?
.

BuLi Tipp-Spiel

Messen Sie sich kostenlos in einer kleinen Tipprunde.  Sie können jederzeit und ohne großen Aufwand auf die Spiele der 1. Bundesliga tippen. Einfach registrieren, einloggen und ab ins Tippvergnügen!



Meisterbetrieb

Bookmarking

Wie funktioniert es?

 

Besuchen Sie mich auf Facebook.Folgen Sie mir auf Twitter.

.

So lesen Sie meine Gebührenrechnung

Die Gebühren für Schornsteinfegerarbeiten in Nordrhein-Westfalen sind Mischgebühren und werden nach der Kehr- und Überprüfungsgebühren-Ordnung erhoben. Sie bestehen aus einer Grundgebühr, Arbeitsgebühr und einer Gebühr für die praktischen Tätigkeiten. Verschiedenste Arbeiten, wie die Büroverwaltung, Anfahrtswege, Rüstzeiten bis hin zur eigentlichen praktischen Tätigkeit vor Ort beim Kunden werden mit dieser Gebühr abgedeckt.
Die Gebühren sind keinesfalls aus der Luft gegriffen oder obliegen dem einzelnen Bezirksschornsteinfegermeister. Sie basieren auf einem speziell vom Wirtschaftsministerium Nordrhein-Westfalen angefertigten arbeitszeitwissenschaftlichen Gutachten, welches alle Zeiten und Kosten entsprechend ermittelt hat. Darüber hinaus werden einmal jährlich die Geschäftskosten des Bezirksschornsteinfegermeister einer Prüfung unterzogen. An dieser Prüfung der aufsichtführenden Behörde, nimmt auch der Verein der Haus- und Grundstückseigentümer teil. Somit ist gewährleistet, dass alle Interessen Berücksichtigung finden.

 

Wußten Sie eigentlich...
als Privatperson können Sie in ihrer
Einkommensteuererklärung Handwerkerleistungen,
wie Schornsteinfegergebühren, von der Steuer absetzen.
Weitere Informationen hierzu finden Sie hier!

 

 

Beispiel einer Schornsteinfegerrechnung


So lesen sie die Gebührenrechnung:

 

1 Die Anschrift der Liegenschaft, für die die Rechnung ausgestellt wurde.

 

2 Das Rechnungsdatum

 

3 Die Rechnungsnummer (bitte bei Zahlung immer angeben)

 

4 Das Zahlungsziel

 

5 Die Grundgebühr

(GW, 1GW oder 2GW)
wird für jedes Gebäude einmal jährlich erhoben. Wie in jedem Unternehmen müssen ganz bestimmte Leistungen erbracht werden, um eine Dienstleistung erst möglich zu machen: So z.B. Bürozeiten für die Arbeitsplanung, Mängelverwaltung, Rechnungsstellung und deren Bearbeitung, Telefon- und Bürokosten, Post, Statistik, Kehrbuchführung, Buchhaltung, Feuerstättenschau, Terminverwaltung, Ergänzung aller Haus- und Messdateien, etc. sind zu finanzieren.
Die Grundgebühr stellt die Kostenumlage für die oben beispielhaft aufgezeigten Kosten dar. Um eine optimale Transparenz in allgemeine Kosten und den Kosten, die spezifisch in Ihrem Haus entstehen, für Sie zu erreichen, ist die Trennung in Grundgebühr und Kosten vor Ort durchgeführt worden.

6 Die Überprüfungs- und/oder Kehrgebühr (auch Arbeitsgebühr genannt)

(AG1, AG2, AG3, 2AG1 oder 1AG1)
richtet sich nach der Anzahl der jeweiligen jährlichen Bekehrungen pro Gebäude. Im Arbeitsbetrag sind die Zeiten und Kosten für die Unterlagen, Arbeitskontrollen, Kundengespräche und Beratungen, sowie die anteiligen Anmelde- und Anfahrzeiten enthalten.

7 Je nach angeschlossenen Feuerstätten

(R1, R2, R3, G1, O1, 1G1, 2G1)
und deren Benutzung wird ein Schornstein/Abgasleitung einmal oder mehrmals im Jahr gereinigt bzw. überprüft. Gasschornsteine oder Abgasleitungen werden je nach Bauart nur einmal im Jahr oder alle zwei Jahre auf freien Querschnitt, einwandfreie Funktion und Sicherheit überprüft und gegebenenfalls gereinigt. Enthalten sind hier die gesamten Arbeiten und Kosten, die für die Reinigung/Überprüfung notwendig sind. Zu den Stockwerken zählen z. B. Keller, Dachgeschoss, sowie Dach bzw. Dachboden, wobei jede 2,50 m (Restlängen unter 1 m bleiben außer Ansatz) als Stockwerk gerechnet werden.

8 Abgaswegeprüfung / CO-Messung / Emissionsmessung

(AM1, AM2, 1AM1, 2AM1, 1M1, 2M1, M1, AC, ACW, E1, E1W, E0, GC, GCW, 1GC, 2GC oder CO)
Die Emissionsmessungen werden auf der Grundlage der 1. Verordnung zur Durchführung des Bundesimmissionsschutzgesetzes durchgeführt und die notwendigen Überprüfungen und Kohlenmonoxidmessungen an Gasfeuerstätten nach der Kehr- und Überprüfungsordnung. Je nach der Bauart werden die Feuerstätten nur einmal oder alle zwei Jahre überprüft. In den Beträgen sind die Zeiten und Kosten für die notwendigen Unterlagen, Anmeldungen, Statistiken, Anfahrten, Messgeräteprüfungen, Datenverwaltung und die jeweilige Messzeit enthalten.

In der Beispielrechnung nicht aufgeführt:

Das Verbindungsstück (auch Rauchrohr/-Kanal genannt)

(K1, K2, K3)
von Holz-, Koks oder Ölzentralheizungen werden einmal oder mehrmals im Jahr gereinigt. Der Betrag dafür richtet sich nach der Länge des Verbindungsstücks, wobei jeder angefangene Meter als voller Meter gerechnet wird.

 

Die notwendige Belüftungsanlage (Zuluftschacht)

(Z1, 1Z1, 2Z1)
Die notwendige Belüftungsanlage einer Feuerstätte wird jährlich oder alle zwei Jahre auf freien Querschnitt und einwandfreie Funktion überprüft und ggf. gereinigt.

Der Zahlungsbetrag

ist bitte ohne jegliche Abzüge, wie Skonto oder der Gleichen, bis zum gegebenen Zahlungsziel zu begleichen. Bitte verwenden Sie dazu den anhängenden Überweisungsträger. Sie haben aber auch die Möglichkeit Ihre Schornsteinfeger-Rechnung bequem per Bankeinzug zu bezahlen, dazu wenden Sie sich bitte an Mich (Kontakt ).

 

Dieser Artikel wurde bereits 111431 mal angesehen.



Kommentar von _MB am Montag, 16. Februar 2009; 19:47:23 Uhr

Kommentar zu So lesen Sie meine Gebührenrechnung

Das gefällt mir gut, würde ich mir für Hessen und meine Gasbrennwerttherme auch wünschen. Den da scheint es etwas anders zu sein. Danke sehr. Gruß MB

Kommentar von _Stephan Vögeler am Dienstag, 24. März 2009; 22:38:12 Uhr

Kommentar zu So lesen Sie meine Gebührenrechnung

Das sieht doch sehr übersichtlich und vor allem nachvollziehbar aus.

Gibt es derartiges auch für Berlin? Wie kann ich hier die Gebührenrechnung des Schornsteinfegers überprüfen? ist die KÜGebO einsehbar und verständlich?

würde mich freuen von Ihnen zu hören!

Grosses Kompliment

Stephan vögeler

Kommentar von _Michael am Mittwoch, 25. März 2009; 08:39:44 Uhr

Kommentar zu Stephan vögeler

http://www.schornsteinfeger-berlin.de/files/KUEGO.pdf

Kommentar von _Rainer J. Bittner am Montag, 08. Februar 2010; 18:26:30 Uhr

Kommentar zu So lesen Sie meine Gebührenrechnung

Bislang waren die Gebühren, außer
Messung des Brenners, jeweils unter € 20 als Gesamtkosten aus-
gewiesen - deshalb keine Veran-
lassung auf detailierte Rechnung#
zu drängen. Nachdem nun die Ge-
samtkosten über € 40 betragen,
ist Einzelaustellung unbedingt
erforderlich.

Kommentar von _Gottfried Klinkertz am Mittwoch, 10. März 2010; 12:54:30 Uhr

Kommentar zu So lesen Sie meine Gebührenrechnung

Die Rechnung ist aus dem Jahr 2009, die ja auf Grund der hier vorliegenden Ausführung noch halbwegs nachvollziehbar ist. Nun habe ich aber bereits die Rechnung für 2010 vorliegen. Ein Abgleich dieser Rechnung mit der Rechnung aus dem Vorjahr ist hier nicht mehr nachzuvollziehen.
Die Bezeichnungen wie AW / GW etc. ist durch Zahlen und Punkte ersetzt worden. Erläuterungen dazu sind nicht zu erkennen.


Hallo Herr Klinkertz,

Sie haben recht, die Gebühren von 2009 lassen sich nicht mehr mit den Gebühren von 2010 vergleichen. Das liegt daran das es seit dem 01.01.2010 bundesweit gültige Fristen und Gebühren gibt. Bis 2009 haben die 16 Bundesländer selbst die Gebühren festgelegt, sodaß es 16 verschiedene Gebührordnungen, für ein und die selbe Sache, geben hat.

Mit netten Grüßen aus Lünen
Ihr Schornsteinfegermeister

Andreas Gärtner


Kommentar von _Alan Clarke am Dienstag, 11. Mai 2010; 09:06:18 Uhr

Kommentar zu So lesen Sie meine Gebührenrechnung

Wie kann es sein, daß die Rechnung für 2010 42% teurer ist als die Rechnung für 2009?

Hallo,

Ab 01.01.2010 gelten bundesweit einheitliche Tätigkeiten, Fristen und Gebühren für alle Schornsteinfegerarbeiten an kehr- und überprüfungspflichtigen Feuerungsanlagen. Bis 2009 durfte z.B. jedes Bundesland die Gebühren selbst festlegen, deswegen gab es für identische Tätigkeiten in verschiedenen Bundesländern unterschiedliche Gebühren.

Durch diese Änderungen ergeben sich natürlich auch andere Rechnungsbeträge und Rechnungstexte. Einzelne Rechnungen können deswegen höher und auch niedriger ausfallen.

Diese Erneuerung soll Ihnen gleichzeitig mehr Transparenz bzw. eine Vergleichbarkeit der Dienstleistungen durch eine geänderte Gebührenstruktur und das über die Grenzen der einzelnen Bundesländer hinaus geben.

Mit netten Grüßen aus Lünen

Ihr Schornsteinfegermeister

Andreas Gärtner


Kommentar von _AS aus D am Sonntag, 08. August 2010; 12:07:06 Uhr

Kommentar zu So lesen Sie meine Gebührenrechnung

Was ist der praktische Unterschied zwischen einer jährlichen bzw. zweijährigen "Abgaswegeprüfung für raumluftunabhängiger Gasfeuerstätten für die erste Prüfstelle?

Hallo,

in der jetzt bundesweit einheitlich gültigen Kehr- und Überprüfungsordnung ist eine jährliche Abgaswegeprüfung an raumluftUNabhängigen Gasfeuerstätten nicht vorgesehen.


Mit netten Grüßen aus Lünen
Ihr Schornsteinfegermeister

Andreas Gärtner



Kommentar von _R. Richter am Donnerstag, 09. September 2010; 11:59:51 Uhr

Kommentar zu So lesen Sie meine Gebührenrechnung

Hallo,
ab 2010 soll bzw. kann man sich den Schornsteinfeger selbst wählen?
Kann ein Schornsteinfeger für die Daten
Alter und sonst. Werte eine Gebühr erheben? Wie hoch dürfte diese sein?

Hallo,

mit Ihren selbst ausgesuchten Schornsteinfeger müssen Sie auch selber die "Regeln" festlegen, darunter fallen auch die Kosten.

In dem Zusammenhang bitte auch diesen Artikel lesen:Neues Schornsteinfeger-Handwerksgesetz (SchfHwG)



Mit netten Grüßen aus Lünen
Ihr Schornsteinfegermeister

Andreas Gärtner


Kommentar von _Brigitte Weiß am Samstag, 11. September 2010; 16:37:50 Uhr

Kommentar zu So lesen Sie meine Gebührenrechnung

in meiner für das Jahr 2010 erhaltenen Rechnung sind
42,7% des Gesamtrechnungsbetrages "Fahrtkosten"
obwohl der Schornsteinfeger im gleichen Ort (eine Kleinstadt) lebt und arbeitet.
Ist dieser Anteil nicht unangemessen hoch?
Lieben Dank für eine Antwort

Hallo,

Sie meinen sicherlich die Fahrtpauschale. Die Fahrtpauschale ist nicht unbedingt das selbe wie "Fahrtkosten".

siehe hier: Fahrtpauschale

Mit netten Grüßen aus Lünen
Ihr Schornsteinfegermeister

Andreas Gärtner




Kommentar von _K.Spiegel am Montag, 04. Oktober 2010; 16:50:57 Uhr

Kommentar zu So lesen Sie meine Gebührenrechnung

Hallo,
ich bin gerade am Bauen und habe den Rohbau fertig. Irgendwann kam auf einmal eine Rechnung von "meinem" Schornsteinfegermeister dass er die Rohbauabnahme gemacht hat. (Diese beläuft sich auf 98,77€). d.h er hat ohne meine Zustimmung mein Haus betreten und will für etwas bezahlt werden was ich in keinsterweise kontrollieren kann. Ist dies eine übliche vorgehensweise? Des weiteren finde ich die Rechnung zu hoch (1 1/2 Geschossig, mit Keller, zwei Züge einen für Gas einen für Festbrenstoffe). Wie kann ich dies kontrollieren ?

MFG

Hallo Herr/Frau Spiegel,

Frage 1: Weiß ich nicht da es mehrere tausend Schornsteinfeger in Deutschland gibt und mir nicht jeder Schornsteinfeger mir persönlich bekannt ist. Ich glaube aber nicht das das "gang und gäbe" ist

Frage 2: Bitte wenden Sie sich diesbezüglich an den Rechnungssteller und falls Sie das nicht wollen an die dort zuständige Innung

Mit netten Grüßen aus Lünen
Ihr Schornsteinfegermeister

Andreas Gärtner


Kommentar von _Molter am Freitag, 19. November 2010; 12:00:04 Uhr

Kommentar zu So lesen Sie meine Gebührenrechnung

Hallo
auf meiner Rechnung vom 5.3 10 und 15.11.10 ist der Schornstein von der Ölheizung mit 8m berechnet.Der Schornstein vom Holzofen mit 6m.Auf den Rechnungen von 2009 sind beide mit 3 berechnet worden.Was wohl heißt es sind 3 Stockwerke.Es sind beim Holzofen einmal Wohnung und der Dachboden.Bei der Ölheizung Keller,Wohnung Dachboden.Warum steht die Ölheizung auf jeder Rechnung obwohl dieser Schornstein doch nur einmal gereinigt wird?

Im Voraus Danke

Hallo,

ich könnte jetzt Vermutung äußern, allerdings wird es Ihnen nicht weiter helfen.
Diese Frage wird Ihnen nur der Rechnungssteller beantworten können.


Mit netten Grüßen aus Lünen
Ihr Schornsteinfegermeister

Andreas Gärtner


Kommentar von _Stefan am Sonntag, 21. November 2010; 12:58:54 Uhr

Kommentar zu So lesen Sie meine Gebührenrechnung

Hallo, auf meiner Jahresabrechnung steht jedes Jahr:

Grundwert für Kehr- und Überprüfungsarbeiten je Gebäude alle 2 Jahre

Überprüfungsarbeiten Abgasanlage (gasförmige Brennstoffe alle 2 Jahre)

Abgaswegeüberprüfung für raumluftunabhängige Gasfeuerstätten für die erste Prüfstelle alle 2 Jahre

Fahrtpauschale je Nutzungseinheit/alle 2 Jahre

Meine Meinung:
Es handelt sich um eine Raumluftabhängige Gasfeuerstätte (Viessmann Pendola 1999) hängend in einem Ein-Familienhaus.

Was ich nicht verstehe:
Es steht überall 2 Jahre hinter, berechnet wird dies allerdings jedes Jahr, das kann doch nicht richtig sein, oder?

MfG
Stefan

Hallo Stefan,

laut den Bezeichnungen, die Sie nennen, werden bei Ihnen alle zwei Jahre die Arbeiten ausgeführt.
Der Pendola ist soweit ich mir bekannt ist tatsächlich raumluftabhängig.
Insoweit stimmt da etwas nicht. Bitte befragen Sie hierzu den Rechnungssteller.


Mit netten Grüßen aus Lünen
Ihr Schornsteinfegermeister

Andreas Gärtner


Kommentar von _Herr Meier am Montag, 13. Dezember 2010; 18:06:33 Uhr

Kommentar zu So lesen Sie meine Gebührenrechnung

Ich habe ein Einfamilienhaus mit Gas Heizung.Ich habe jetzt mit meiner Jahresrechnung für 2010 einen Feuerstättenbescheid bekommen für den ich 10,95€ berappen muß. Ist das in Ordnung. Mit freundlichen Grüßen

Hallo Herr Meier,

falls Sie in Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen, Sachen-Anhalt oder Thüringen wohnen kann das in Ordnung sein.


Mit netten Grüßen aus Lünen
Ihr Schornsteinfegermeister

Andreas Gärtner


Kommentar von _schuhl am Freitag, 17. Dezember 2010; 12:46:52 Uhr

Kommentar zu So lesen Sie meine Gebührenrechnung

Ich habe seit 12 Jahren ein Einfamilienhaus mit Gasheizung und Kamin in Sachsen-Anhalt. Die Jahresrechnung für 2010 ist 2,5 mal höher als die Leistungs-rechnung von 2008
Kann das sein?
Was ist eine "Feuerstättenschau an Abgasanlage min oder m"
und eine "Feuerstättenschau Feuerstelle"

Mfg

Hallo,

seit dem 01.01.2010 gelten bundesweit einheitliche Tätigkeiten, Fristen und Gebühren für alle Schornsteinfegerarbeiten an kehr- und überprüfungspflichtigen Feuerungsanlagen. Bis 2009 durfte z.B. jedes Bundesland die Gebühren selbst festlegen, deswegen gab es für identische Tätigkeiten in verschiedenen Bundesländern unterschiedliche Gebühren.

Durch diese Änderungen ergeben sich natürlich auch andere Rechnungsbeträge und Rechnungstexte. Einzelne Rechnungen können deswegen höher und auch niedriger ausfallen.

Diese Erneuerung soll Ihnen gleichzeitig mehr Transparenz bzw. eine Vergleichbarkeit der Dienstleistungen durch eine geänderte Gebührenstruktur und das über die Grenzen der einzelnen Bundesländer hinaus geben.

Zum Thema Feuerstättenschau lesen bitte diesen Artikel: Die Feuerstättenschau und der Feuerstättenbescheid.

Mit netten Grüßen aus Lünen

Ihr Schornsteinfegermeister

Andreas Gärtner


Kommentar von _Kristine Schulz am Mittwoch, 22. Dezember 2010; 09:27:19 Uhr

Kommentar zu So lesen Sie meine Gebührenrechnung

Hallo Herr Gärtner,

zu der neuen Gebührenordnung habe ich zwei Fragen:
1. Bei der Abgaswegeüberprüfung soll die erste Prüfstelle pro Nutzungseinheit anders berechnet werden als jede weitere Prüfstelle in derselben Nutzungseinheit. In meinem Haus steht im Keller eine Gasheizung, im Badezimmer (1. OG) hängt ein Gasdurchlauferhitzer. Es handelt sich um ein Haus ohne separate Wohnungen. Natürlich gibt es eine Kellertür (und im EG eine Windfangtür), aber im ganzen Haus gibt es nur ein Badezimmer und eine Küche. Trotzdem wurden mir die beiden Prüfstellen jeweils als "erste Prüfstelle" berechnet. Ist das in Ihren Augen korrekt?

2. Bei der Feuerstättenschau sollen Längen von Schornsteinen, die sich vollständig in Räumen befinden, in denen gleichzeitig eine Abgaswegeüberprüfung durchgeführt wird, nicht berechnet werden. Die vierte Begrenzungswand eines Schornsteins ist aber i.d.R. eine Innenwand des Hauses, d.h., diese vierte Seite kann nicht in demselben Raum begutachtet werden wie die anderen drei Seiten. Bedeutet dies, dass es zu einem Abzug bei der FS-Berechnung nur dann kommt, wenn ein Schornstein mitten in einem Raum gebaut ist (gibt es das überhaupt?)?

Herzlichen Dank für Ihre Antwort!

Hallo Frau Schulz,

Zu Ihrer ersten Frage: Das wäre meines erachtens eine Gebühr nach dem Gebührenverzeichnis 3.3.3 "für jede weitere Prüfstelle in einem anderen Aufstellungsraum derselben Nutzungseinheit"

Zu Ihrer zweiten Frage: Ja, die Abgasanlage muss von allen Seiten einsehbar sein. Ja, solche Abgasanlagen gibt es.

Mit netten Grüßen aus Lünen

Ihr Schornsteinfegermeister

Andreas Gärtner


Kommentar von _B.Kloss 22.12.2010 am Mittwoch, 22. Dezember 2010; 16:35:48 Uhr

Kommentar zu So lesen Sie meine Gebührenrechnung

Ist mein Schornsteinfeger berechigt mir für mein Haus in NRW - Gasheizung + 1 Kaminofen
Abgaswegeüberpüfung für raumluftabhängige Gasfeuerstätten und Feuerstättenschau zu berechnen.
mfg b. Kloss

Hallo Herr/Frau Kloss,

wenn die Arbeiten bei Ihnen auch durchgeführt worden sind, dann kann er Ihnen selbstverständlich die arbeiten in Rechnung stellen.

Mit netten Grüßen aus Lünen

Ihr Schornsteinfegermeister

Andreas Gärtner


Kommentar von _Klaus Urbahn am Donnerstag, 30. Dezember 2010; 17:47:04 Uhr

Kommentar zu So lesen Sie meine Gebührenrechnung

Hallo,
ich habe ein EFH mit Fernheizungsanschluss und einem offenen Kamin, den ich gelegentlich (ca. 20x im Jahr) benutze. Wie oft muss gekehrt werden und was kann bei 7,5 Meter Schornsteinlänge berechnet werden?
Gruß, Klaus Urbahn

Hallo Herr Urbahn,

laut Kommentar zur Kehr- und Überprüfungsordnung einmal im Kalenderjahr. (Anlage 1, 1.7 gelegentlich benutzte Feuerstätte und Räucheranlage)

Berechnet werden kann der Grundwert, Fahrpauschale, Schornstein und der Rauchfang (u.U. auch die Feuerstättenschau und der Feuerstättenbescheid).

Mit netten Grüßen aus Lünen

Ihr Schornsteinfegermeister

Andreas Gärtner


Kommentar von _M.Deutsch am Sonntag, 23. Januar 2011; 09:50:56 Uhr

Kommentar zu So lesen Sie meine Gebührenrechnung

Muß der Gebührenbescheid 2010 des Schornsteinfegers die (richtige) gesetzliche Grundlage für die erhobene Gebührenposition enthalten?
"Mein" Schornsteinfeger schickte mir einen Bescheid für 2010 ohne Angabe der jetzt gültigen Rechtsgrundlage für die Gebühren, der Bescheid für 2010 hat im Text die bereits seit 1.1.2010 aufgehobene KÜG-VO als Rechtsbezug für den erhobenen Betrag. Ist gesetzlich festgelegt, dass die Jahresrechnung die gesetzliche Grundlage für die Gebühren enthalten muß (ich wohne in Sachsen-Anhalt)

Hallo,

der Begriff "Gebührenbescheid" ist mir nicht bekannt. Es gibt einen Feuerstättenbescheid oder eine Gebührenrechnung. Beides ist etwas völlig anderes.

Antwort zweite Frage: Ist mir nicht bekannt.

Mit netten Grüßen aus Lünen

Ihr Schornsteinfegermeister

Andreas Gärtner


Kommentar von _Detlef Maniura am Montag, 31. Januar 2011; 19:47:59 Uhr

Kommentar zu So lesen Sie meine Gebührenrechnung

Das nenn' ich doch mal einen Internet-Auftritt!!
Sehr informativ, weiter so.

P.S:Kehren Sie auch in Waltrop?

Mit freundlichen Grüßen

D. Maniura

Hallo,

ich bin für den Kehrbezirk "Unna 18", der sich in Kamen und Bergkamen befindet, zuständig.

Mit netten Grüßen aus Lünen

Ihr Schornsteinfegermeister

Andreas Gärtner


Kommentar von _Patrick T. am Mittwoch, 16. Februar 2011; 18:03:18 Uhr

Kommentar zu So lesen Sie meine Gebührenrechnung

Guten Abend Hr. Gärtner,

Ich suche nach einer ganz speziellen Information. Vielleicht habe ich es aber auch übersehen.
Wie oft muss der Schornsteinfegermeister nun vorbeikommen? Was sind die aktuellen Überprüfungsintervalle? Wir haben eine nagelneue Anlage und unser regionaler BSF nennt ein Abgaswegeüberprüfungsinterval von 2 oder 3 Jahren.
Er kommt aber zZt jedes Jahr. Nach seinem aktuellen Feuerstättebescheid will er auch 2011 und 2013 vorbeikommen.

Vielen Dank für die Hilfe.

Hallo,

die Frage ist so allgemein gehalten, die kann man so nicht beantworten. Die Überprüfungs-/Kehrintervalle sind erstmal total unterschiedlich, je nachdem was für ein Brennstoff eingesetzt wird.

Bitte Frage Sie hierzu Ihren dort zuständigen Bezirksschornsteinfegermeister. Vielleicht haben Sie ja auch schon Ihren Feuerstättenebescheid erhalten. In diesem Bescheid stehen alle "Termine".

Mit netten Grüßen aus Lünen

Ihr Schornsteinfegermeister

Andreas Gärtner


Kommentar von _Jan Mrkos am Samstag, 16. April 2011; 18:14:00 Uhr

Kommentar zu So lesen Sie meine Gebührenrechnung

Gibt es zusätzliche Gebühr, wenn der Schornsteinfeger wegen CO-Messung noch einmal kommen mus, weil die Werte zu hoch waren, oder weil der Mieter nicht zu Hause war? Vielen Dank. MfG. J.M.

Hallo Herr Mrkos,

wie jeder andere Gewerbetreibende lebt auch ein Schornsteinfeger nicht nur von "Luft und Liebe".
Selbstverständlich verursachen zusätzlicher Arbeiten auch zusätzliche Kosten, diese werden auch in Rechnung gestellt.

Mit netten Grüßen aus Lünen

Ihr Schornsteinfegermeister

Andreas Gärtner



Kommentar von _Kerstin F. am Donnerstag, 12. Mai 2011; 16:25:12 Uhr

Kommentar zu So lesen Sie meine Gebührenrechnung

Hallo Herr Gärtner,

Wir besitzen ein EFH in Niedersachsen mit Brennwertheizung und Kaminofen. Jetzt habe ich mehrere Fragen:

1. In der Rechnung sind folgende Positionen enthalten: GS1, GSu, SK1 und SGAu. Welche beziehen sich auf die Abgasmessung der Heizung und welche gehoeren zum Kehren des Kaminofen-Schornsteins? Das Ganze findet uebrigens an zwei voneinander getrennten Terminen statt. Ich kann die Werte auch mit Hilfe der im Internet zugaenglichen KUeO nicht eindeutig zuordnen.

2. Ist es richtig, dass der Schornstein jaehrlich gekehrt werden muss, auch wenn der Ofen nur 1-2 Mal seit der letzten Kehrung benutzt wurde?

3. Ist es ueblich die Jahresrechnung zu einem Zeitpunkt zu erstellen, zu dem noch nicht alle Leistungen erbracht wurden.

Vielen Dank fuer Ihre Hilfe!

Hallo Kerstin,


Frage 1: GS1 + SK1 = Kaminofen/Schornstein und GSu + SGAu = Heizung


Frage 2: ja


Frage 3: das ist unterschiedlich, es gibt auch Kunden die am Anfang des Jahres die Kosten für das Jahr überblicken müssen.


Mit netten Grüßen aus Lünen

Ihr Schornsteinfegermeister

Andreas Gärtner



Kommentar von Heidi am Dienstag, 07. Juni 2011; 18:49:17 Uhr

Kommentar zu So lesen Sie meine Gebührenrechnung

Hallo Hr. Gärtner,

ich besitze in meinem EFH ein Gas Brennwertgerät von Junkers (Cerasmat, Bj.2006. Im jahr 2009 wurden die Leistungen
1.1.2; 1.2; 3.4.1 abgerechnet. Im Jahr 2011 die Leistungen 1.1.1; 3.9.1; 5.8.1; 3.1; 1.2; 3.4.1. Prinzipell wurden zu 2009 die gleichen Tätigkeiten durchgeführt. (Messung). Wieso können bei der gleichen Tätigkeit wie 2009 so viele Mehrleistungen 2011 hinzukommen? Ist sehr fraglich und für mich nicht nachvollziehbar. Komme aus Sachsen.
Vielen Dank für ihre Hilfe!!!

Hallo Heidi,

das ist echt bemerkenswert, Sie können sich noch so detailgetreu daran erinnern was Ihr Schornsteinfeger vor 2 Jahren gemacht hat.

Aufgrund der obigen Informationen kann man erkennen das bei Ihnen auch die Feuerstättenschau (3.9.1) durchgeführt und der Feuerstättenbescheid (5.8.1) erstellt worden ist (Info´s hier). Somit müssten Sie auch wesentlich mehr Unterlagen von Ihren Schornsteinfeger erhalten haben!

Zudem wurde noch der senkrechte Teil Ihrer Abgasanlage überprüft (3.1) was dazu führt das Grundwert (1.1.1) ein anderer ist.

Mit netten Grüßen aus Lünen

Ihr Schornsteinfegermeister

Andreas Gärtner


Kommentar von _Hans Peterek, Norderstedt am Dienstag, 21. Juni 2011; 15:45:22 Uhr

meine Gebührenrechnung

Ich habe ein Einfam-haus, Ölheizung, einen offenen Kamin (max.
Nutzung 10x p.a.). Zur Jahresrechng
2011 habe ich folg. Fragen:
1. Grundwert je Gebäude 21,50 AW, verdoppelt(!) zu 43,00 AW Gesamt.
2. Nr. 2.4.2 KÜO 3.0 AW. (Nicht 2.4?)
3. Erstmals 3.9.1 mit 11,00 AW, nicht enthalten in den Vorjahren.
(13,8 AW berechnet nach 3.2.1)
Alles zusammen ist meine Rechng 2011
111,30 Eu versus 90,99 in 2010.
Ist das ok? Besten Dank

Hallo Herr Peterek,

So wie Sie das hier auflisten ist wirkt es auf mich ein wenig Konfus. Aber was ich erkennen kann ist das offensichtlich bei Ihnen im Jahr 2011 auch die Feurstättenschau (3.9.1) durchgeführt worden ist. Rechnungen zu überprüfen ohne bei den ausgeführten Arbeiten dabei gewesen zu sein kann man als Aussenstehender kaum seriös durchführen.
Was man aber sagen kann ist das in den Jahren in denen die Feuerstättenschau durchgeführt worden ist die Schornsteinfeger-Rechnungen deutlich höher ausfallen als in den anderen Jahren.

Mit netten Grüßen aus Lünen

Ihr Schornsteinfegermeister

Andreas Gärtner


Kommentar von _Sibylle Goelling am Donnerstag, 07. Juli 2011; 14:21:05 Uhr

Schornsteinfeger-Gebühren bei Elektroheizung

Hallo,
wir haben ein Zweifamilienhaus, das mit einer elektrisch betriebenen Zentralheizung ausgestattet ist. Das heisst, das Heizungswasser wird elektrisch erwärmt. Somit entstehen überhaupt keine Abgase. Trotzdem kommt jedes jahr der Schornsteinfeger und stellt eine ordentliche Rechnung. Ist das ok so?
Vielen Dank für die Antwort.

Hallo,

was wird denn in Rechnung gestellt?

Mit netten Grüßen aus Lünen

Ihr Schornsteinfegermeister

Andreas Gärtner


Kommentar von JensEF am Freitag, 15. Juli 2011; 00:24:19 Uhr

Kommentar zu So lesen Sie meine Gebührenrechnung

Hallo Herr Gärtner,

ich habe im Keller eine Buderus-Brennwert-Therme an einem raumluftunabhängigen Schornstein. Alle zwei Jahre wird die Emmisionsmessung durchgeführt.
Welche Grundgebühr ist denn hierfür anzusetzen. Sind es 9,2 Arbeitswerte (1.1.1) oder 3,5 Arbeitswerte (1.1.2) ?
Es werden m.E. ja keine Kehr- und Überprüfungsarbeiten an senkrechten Teilen der Abgasanlage durchgeführt ?

Danke schonmal für Ihre Hilfe.

mfg Jens

Hallo Jens,

es sollte an Ihrer beschriebenen Anlage auch der senkrechte Teil der Abgasanlage überprüft worden sein (3.1). Wenn nicht(!) dann ist ein Arbeitswert von 3,5 (1.1.2) anzusetzen.

Mit netten Grüßen aus Lünen

Ihr Schornsteinfegermeister


Kommentar von _H.Le am Samstag, 16. Juli 2011; 09:46:54 Uhr

Kommentar zu So lesen Sie meine Gebührenrechnung

Hallo Herr Gärtner,

in meiner Schornsteinfegerrechnung ist folgende Position mit aufgelistet: Feuerstättenschau. Dort ist unter der Spalte "Arbeitswert" mit 1,00 unter "Euro" mit 1,01, unter "m/Min" mit 8, unter "Anzahl" mit 14 sowie unter "Euro gesamt" mit 14,14 ausgewiesen. Was genau sagt die Spalte "Anzahl" aus? Das verstehe ich einfach nicht!
Ausserdem ist die Position "Feuerstättenschau, Zuschlag je Feuerstätte" mit 3,13Euro berechnet worden. Da kommt in mir die Frage auf, inwiefern hier einen Zuschlag berechnet werden darf?

Bei den Kehrgebühren ist der Grundwert für Kehr- und Überprüfungsarbeiten je Gebäude, 1 mal pro Jahr einschließlich anteiliger Arbeits- und Begehungspauschale mit 17,57Euro berechnet worden sowie die Unterposition "Schornstein kehren" separat mit 2,12Euro aufgelistet. Ist das rechtens?
Die Gebühren für "Schornstein kehren" ist doch im Grundwert für Kehr- und Überprüfungsarbeiten mit inbegriffen oder ist da meine These falsch?

Ich hoffe, Sie können mich ein wenig aufklären. Vielen Dank!

Mfg
H.Le

Hallo,

"m/Min" bedeutet "laufender Meter bzw. Minuten"(1/8 = ein Schornstein mit 8m länge)

"Anzahl" bedeutet Anzahl der in Rechnung gestellten Gebühr

"Feuerstättenschau, Zuschlag je Feuerstätte" ist ein Zuschlag für eine Feuerstätte die nicht regelmäßig von Ihrem Schornsteinfeger überprüft wird (wahrscheinlich Kaminofen)

Nein mit Grundwert wird die Arbeit des Schornsteinfegers im Büro (also was Sie nicht vor Ort sehen) in Rechnung gestellt, die Gebühr für das kehren wird separat berechnet.

Alles in allem kann ich nichts ungewöhnliches feststellen.

Mit netten Grüßen aus Lünen

Ihr Schornsteinfegermeister


Kommentar von _H.Le am Samstag, 16. Juli 2011; 11:33:48 Uhr

Kommentar zu So lesen Sie meine Gebührenrechnung

Viele herzlichen Dank für Ihre Erläuterung.

Aber..
Warum ist die Anzahl der in Rechnung gestellten Gebühr bei mir mit 14 ausgewiesen? Ist die im Normalfall nicht mit 1 ausgewiesen?

Mfg
H.Le

Hallo,

im Prinzip ja.

Mit netten Grüßen aus Lünen

Ihr Schornsteinfegermeister


Kommentar von _Dieter am Mittwoch, 21. September 2011; 14:46:01 Uhr

Kommentar zu So lesen Sie meine Gebührenrechnung

Auf meiner im September 2011 erhaltenen Jahresrechnung für 2010
werden anfangs 2 Positionen aufgeführt, die für mich widersprüchlich sind:
1.1.4 "Grundgebühr bei gleichzeitiger Ausführung von Kehr-/Überprüfungs-/Messarbeiten = 19,09€
1.1.1 "Grundgebühr bei separater Durchführung von Kehr-/Überprüfungs-/messarbeiten = 17,57€
Endsumme 91,34€
Meine Fragen:
1.)Ist die Berechnung der genannten, beiden Positionen zusammen möglich?
2.) die Endsumme von 91,34€ für ein Zweifamilienhaus liegt ganz deutlich über den Beträgen der Vorjahre. Ist der Betrag angemessen?

Für eine Beantwortung wäre ich Ihnen dankbar.
Dieter aus 51503 Rösrath

Hallo Dieter,/p>

Frage 1: ja, höchstwahrscheinlich haben Sie einen Kaminofen o.ä. dessen Schornstein zweimal im Kalenderjahr gekehrt wird.


Frage 2: Habe ich oben schon öfters beantwortet.
Seit dem 01.01.2010 gelten bundesweit einheitliche Tätigkeiten, Fristen und Gebühren für alle Schornsteinfegerarbeiten an kehr- und überprüfungspflichtigen Feuerungsanlagen. Bis 2009 durfte z.B. jedes Bundesland die Gebühren selbst festlegen, deswegen gab es für identische Tätigkeiten in verschiedenen Bundesländern unterschiedliche Gebühren.
Durch diese Änderungen ergeben sich natürlich auch andere Rechnungsbeträge und Rechnungstexte. Einzelne Rechnungen können deswegen höher und auch niedriger ausfallen.
Diese Erneuerung soll Ihnen gleichzeitig mehr Transparenz bzw. eine Vergleichbarkeit der Dienstleistungen durch eine geänderte Gebührenstruktur und das über die Grenzen der einzelnen Bundesländer hinaus geben.


Mit netten Grüßen aus Lünen


Ihr Schornsteinfegermeister

Andreas Gärtner


Kommentar von _B.N. am Donnerstag, 20. Oktober 2011; 07:01:43 Uhr

Kommentar zu So lesen Sie meine Gebührenrechnung

Guten Morgen Herr Gärtner,

glückwunsch zur tollen Internetseite!!
Darf ich eine (ggf. bereits `mal gestellte?) Frage stellen?

Habe ein kleines MFH mit 4 Parteien und 5 Gasgeräten.Darf dort bei jedem Gerät "Abgaswegeüberprüfung für raumluft(un)abhängige Gasfeuerstätten für die !!erste!! Prüfung jährlich einschl. anteiliger Arbeits- und Begehungspauschale" stehen? Bzw. müsste es für weitere Geräte im Haus nicht "dezentere Preise geben bzw. ist der AW 23,7 / 27,10 bzw. der Preis (ohne MWST) von 23,94 / 27,37 € der richtige?

Besten Dank & Freundliche Grüße

Hallo,

ja, aber nur wenn die Feuerstätten sich unterschiedlichen Nutzungseinheiten (Wohnungen) befinden.

Mit netten Grüßen aus Lünen

Ihr Schornsteinfegermeister
Andreas Gärtner


Kommentar von _Ilma am Freitag, 18. November 2011; 13:33:20 Uhr

Fahrtpauschale und CO-Messung

Ich wuerde mich sehr ueber Antworten/Meinungen zu folgenden Fragen freuen:

1) Wenn beim gleichen Schornsteinfegerbesuch sowohl Feuerstaettenschauschau, Kehrung und Abgaswegeueberpruefung bei einer Oelheizung durchgeführt werden, darf dann die Gebuehr Nr. 1.2 (Anteilige Fahrtpauschale) nach KUO-Anlage 3 nur einmal, zweimal oder dreimal in Rechnung gestellt werden?

2) Darf für die o.a. Arbeiten die Gebuehr Nr. 1.1.4 in Rechnung gestellt werden, weil neben der Kehrung und Abgaswegeueberprüfung auch eine CO-Messung durchgefuehrt wurde? (Die CO-Messung ist ja keine Emissionsmessung nach 1. BImSchV, was für Gebuehrennummer 1.1.4 nötig waere, und wird ohne dass sie bei der Oelheizung vorgeschrieben ist im Rahmen der Abgaswegeueberprüfung mit durchgeführt.)


Hallo Ilma,

Frage 1: Die Fahrtpauschale wird im Prinzip nach betreten von Nutzungseinheiten berechnet. Wenn z.B. ein Schornstein durch 3 Etagen und somit auch durch 3 Wohnungen (Nutzungseinheiten) führt, dann darf der Schornsteinfeger bei der Feuerstättenschau auch 3mal die Fahrtpauschale berechnen.

Frage 2: Die CO-Messung ist Bestandteil der Abgaswegprüfung. Der Kommentar dazu ist sehr eindeutig, dieser Grundwert kann auch angesetzt werden, wenn keine Emissionsmessung, sondern nur Überprüfungsarbeiten zusammen mit Kehrarbeiten durchgeführt werden, sofern die Überprüfung eine CO-Messung enthält.

Mit netten Grüßen aus Lünen

Ihr Schornsteinfegermeister
Andreas Gärtner


Kommentar von _Roberto am Montag, 21. November 2011; 13:41:58 Uhr

Kommentar zu So lesen Sie meine Gebührenrechnung

Hallo Herr Gärtner,
mein Schornsteinfeger hat im Jahr 2010 keine Kehrarbeiten am Feststoff-Schornstein durchgeführt.Die Rechung wurde voll bezahlt, da er sie schon stellte, als er die Messung für die Heizung durch führte und immer ein paar Wochen später zum Kehren kommt. Bei der 2011er Rechnung habe ich Ihm nun nach vorheriger telef. Mitteilung die Begehungspauschale und das Kehren abgezogen, da er mir dieses Geld nicht zurück überweisen will. Dieses Geld fordert er nun mit Androhung eines Ordnungsbehördlichen und kostenpflichtigen Leistungsbescheid ein. Es kann doch nicht sein, das eine Leistung, welche nicht ausgeführt wurde in Rechnung gestellt wird und bezahlt werden muss.Und er hat definitiv nicht gekehrt.

Mit freundlichen Grüßen
Roberto

Hallo Roberto,

Man kann nur in Zahlungsverzug kommen, wenn eine Leistung erbracht worden ist.

Im allgemeinen Geschäftsleben ist "Geld vor Leistung" garnicht so unüblich, nur ein Beispiel ist die Flugreise. Aber auch von Schornsteinfegern wird das öfters verlangt und zwar von Hausverwaltern, weil Sie die Kosten für das laufende Jahr schon wissen möchten.

Mit netten Grüßen aus Lünen

Ihr Schornsteinfegermeister
Andreas Gärtner


Kommentar von _Dieter Dietz am Freitag, 09. Dezember 2011; 14:56:21 Uhr

Kommentar zu So lesen Sie meine Gebührenrechnung

Hallo Herr Gärtner,
ich betreibe seit 2004 ausschließlich einen Holzvergaser.Länge des Edelstahlkamins 9,50 mtr. Die Kaminkehrungen erfolgten recht unregelmäßig 1-3 mal pro Jahr. Für die Kaminkehrung am 23.09.2009 (Barzahlung) wird laut Quittung berechnet:
GGA Grundgebühr A 1.1 € 3,97
FSN3 Schornstein-Überprüf/Reinig. € 5,07
FV Verbindungsstück - Überprüfung € 0,99
Gesamt also € 11,94 icnl. MwSt.
Erst nach knapp 2 Jahren am 21.07.2011 kam der Schornsteinfeger wieder. Als ich zahlen wollte, sagte mir der Schornsteinfeger, er habe keine passende Quittung dabei, die Rechnung käme per Post. Meine Frage warum fast 2 Jahre keine Kaminkehrung erfolgte blieb unbeantwortet. (Zu allen bisherigen Kaminkehrungen seit 2006 kam immer der gleiche Mitarbeiter)
Am 07.11.2011 wurde der Kamin wieder gekehrt. Barzahlung war nicht möglich, da so die Aussage "Wir auf Jahresrechnung umgestellt hätten"
Die Jahresrechnung für 2011 (2 Kehrungen)
1.1.1 € 18,58
1.2 € 16,56
2.1 € 6,06
Gesamt incl. MwSt. € 49,03

Kosten- Gebührensteigerung seit 2009 106% kann das sein?

Ich hoffe sehr, dass Sie mir etwas Klarheit verschaffen können, aus Ihren anderweitigen Erklärungen glaube ich zu entnehmen, das 1.1.1 eine Jahrespauschale ist, oder.

Mit freundlichen Grüßen
Dieter Dietz

Hallo Herr Dietz,

für Erklärungen zum Preisunterschied 2009 zu 2011 lesen bitte meinen Komentar vom Dienstag, 11. Mai 2010, etwas weiter oben auf dieser Seite.

Der Preis von 49,03€ für zwei Kehrungen ist nicht zu viel.

1.1.1 ist ein Pauschalpreis kann aber auch mehrfach im Jahr anfallen.

Mit netten Grüßen aus Lünen

Ihr Schornsteinfegermeister
Andreas Gärtner


Kommentar von Roschik am Montag, 12. Dezember 2011; 00:09:00 Uhr

Kommentar zu So lesen Sie meine Gebührenrechnung

Hallo Herr Gärtner,
wir haben neulich eine Jahresrechnung bekommen, die 240% höher ist als die vom Vorjahr. Dabei enthielt die von 2010 nur 4 Positionen (1.2; 2;3.1;3.3) mit der Endsumme 103€.
Die von 2011 hat 13 Positionen
(1.1.1 = 9.29€;
1.2 x2(Anz. 5) = insg. 41,41€;
3.1 x3 = insg. 12,43€;
3.3.1 = 62.62€;
3.4.1 = 19,09€;
3.9.1 = 28,28€;
5.8.1 = 10,10€;
1.2 für die Nachmessung 8.28€;
1.1.2 = 3.54€;
und 3.7 = 10,10€)mit der Endsumme von 244€ Wir wohnen im Mehrfam.-Haus für 4 Mietparteien. Jede Wohnung hat einen Duchlauferhitzer und keine Kamine im Haus. Wie ist es, Ihrer Meinung nach, mit allen Leistungen in diesem Jahr? Darf die Rechnung für die Nachmessung auf die Mieter umgelegt werden?
Danke im voraus für die Beantwortung meiner Fragen. Roschik

Hallo,

bei Ihnen im Haus wurde 2011 zusätzlich, zu den üblichen Schornsteinfeger-Tätigkeiten, noch die Feuerstättenschau, der Feuerstättenbescheid und eine Wiederholungsmessung durchgeführt. Sie müssen auch wesentlich mehr Bescheinigungen erhalten haben.
Was man auf den Mieter umlegen kann wird i.d.R. im Mietvertrag festgelegt.

Mit netten Grüßen aus Lünen

Ihr Schornsteinfegermeister
Andreas Gärtner


Kommentar von _Roschik am Montag, 12. Dezember 2011; 21:35:28 Uhr

Kommentar zu So lesen Sie meine Gebührenrechnung

Vielen herzlichen Dank. Eine tolle Seite haben Sie-weiter so
MfG
Roschik

Kommentar von _Michl am Mittwoch, 11. Januar 2012; 17:22:23 Uhr

Kommentar zu So lesen Sie meine Gebührenrechnung

Als erstes von mir auch ein GROSSES LOB, das Sie sich den Fragen so professionell stellen. Vielen DANK im Vorrsáus. Nun habe ich auch eine Frage wo ich mich über eine Antwort sehr freuen würde. Ich habe einen Neubau und nun war mein Schornsteinfeger zwecks Abnahme da. Nun liegt mir eine Rechnung vor die mir nicht ganz klar erscheint. Und zwar Arbeitswert 60 mit Betrag 60€ für Rohbauabnahme je Gebäude und Arbeitswert 44 mit Betrag 44€ für Schlussabnahme je Schornstein. Das natürlich zzgl. Steuer. Derartige Zahlen gehen mir aus der BGBl 1292 nicht hervor. können Sie erklären wie die werte sich zusammensetzen? Ich habe gelesen das 1Arbeitswert für NRW 1,01€ entspricht, nur wie kommt man auf die Arbeitswerte von 60 und 44 für die geleisteten Arbeiten? Um frieden zu halten wollte ich meinen Schornsteinfeger nicht direkt bei ersten mal damit konfrontieren.

Nochmals Vielen Dank und Gruß,
Michl

Hallo Michl,

nein, das kann ich leider nicht. Die "Abnahme"-Gebühren sind nicht in der bundeseinheitlichen Kehr- und Überprüfungsordnung festgelegt. Jedes Bundesland hat seine "eigenen" Abnahme-Gebühren festgelegt.
Sie werden wohl Ihren Schornsteinfeger fragen müssen.

Mit netten Grüßen aus Lünen

Ihr Schornsteinfegermeister
Andreas Gärtner



Kommentar von _Melanie am Dienstag, 07. Februar 2012; 01:10:40 Uhr

Kommentar zu So lesen Sie meine Gebührenrechnung

Hallo Herr Gärtner,

ich habe von unserem neuen Bezirksschornsteinfeger eine Rechnung für unser Einfamilienhaus mit einer neuen Gasheizung erhalten, die die Positionen 1.2 und 3.4.1 enthält, was mir soweit auch in Ordnung erscheint. Allerdings werden auch die Positionen 2.9.6.3 (Prüfung und Begutachtung Abgasleitung/Schornstein 30€), 2.9.6.2 (pro Abgasanlage 9€) und 2.9.6.2 (pro Stockwerk 10,50€) aufgeführt, die ich nicht in der Analge der KÜO finden konnte. Diese listet den Punkt 2 nur bis Unterpunkt 2.6.

Insgesamt beläuft sich die Rechnung damit auf ca. 91€ gegenüber 57€ in 2010 bei unserem vorherigen Schornsteinfeger (und damals noch einer Ölheizung). Können Sie mir hierfür eine Erklärung geben? Wo finde ich diese Nummern größer 2.6?

Vielen Dank im Voraus!

Mit freundlichen Grüßen
Melanie

Hallo Melanie,

Sie vergleichen gerade Äpfel mit Birnen.
Offensichtlich ist eine sogenannte "Abnahme" durchgeführt worden, die können Sie nicht ohne weiteres mit der turnusmäßigen Überprüfung vergleichen.
Die "Abnahme"-Gebühren sind nicht in der bundeseinheitlichen Kehr- und Überprüfungsordnung festgelegt. Jedes Bundesland hat seine "eigenen" Abnahme-Gebühren festgelegt.
Sie werden wohl Ihren Schornsteinfeger fragen müssen.

Mit netten Grüßen aus Lünen

Ihr Schornsteinfegermeister
Andreas Gärtner



Kommentar von _Annette am Freitag, 24. Februar 2012; 09:40:00 Uhr

Kommentar zu So lesen Sie meine Gebührenrechnung

Hallo Herr Gärtner,

auch ich habe eine Frage und hoffe auf eine Antwort von Ihnen. Wir betreiben eine Gasheizung, die alle zwei Jahre überprüft wird. Heute war wieder ein solcher Termin und der Schornsteinfeger sagte mir, dass ich für das zweite Jahr, in dem in unserem Haus nicht gekehrt bzw.gemessen wird, eine Verwaltungsgebühr bezahlen muss "weil wir ja in seiner Kartei verwaltet werden müssen!" Ist das korrekt?

Vielen Dank und mit freundlichen Grüßen
Annette aus Berlin

Hallo

ab nächstes Jahr (2013) sind die Preise(außer für hoheitliche Aufgaben) frei verhandelbar. Das bedeutet das die Preise nicht mehr staatlich vorgegeben sind, jeder Schornsteinfeger muß dann seine Preise selbst kalkulieren und auch auf dem Markt umsetzen.

Mit netten Grüßen aus Lünen

Ihr Schornsteinfegermeister
Andreas Gärtner


Kommentar von _Johanna am Mittwoch, 14. März 2012; 20:38:03 Uhr

Kommentar zu So lesen Sie meine Gebührenrechnung

Hallo Herr Gärtner
Ich bezahle eine Grundgebühr je Begehung und je nutzungseinheit von 21,51€. Das kommt mir sehr teuer vor. Was bedeutet denn Begehung und nutzungseinheit? Wird bei einem feststoffbrenner eine abgaswegeüberprüfung durchgeführt?

Danke und Grüße
Johanna

Hallo Johanna

Grundgebühren variieren je nach dem welche Arbeiten durchgeführt werden. Ohne zu Wissen was tatsächlich ausgeführt worden ist, kann ich wenig zu der Höhe sagen.

Nutzungseinheiten sind in einem Gebäude befindliche abgeschlossene, selbständig nutzbare Räumlichkeiten mit eigenem Zugang, in der wiederkehrende Arbeiten durchgeführt werden, wie z.B. Wohnungen oder Geschäftsräume. Nutzungseinheiten sind auch eigene Aufstellräume oder Heizräume für Feuerstätten oder ähnliche Anlagen in Mehrfamilienhäusern oder gewerblich genutzten Gebäuden, soweit in diesen Räumen wiederkehrende Arbeiten werden. Einfamilienhäuser stellen jeweils eine Nutzungseinheit dar.

Als Begehung bezeichnen Schornsteinfeger das „betreten“ einer Nutzungseinheit. Mal angenommen in einer Wohnung muss eine Gasfeuerstätte überprüft werden, hierfür muss der Schornsteinfeger die Wohnung (=Nutzungseinheit) begehen.

Eine gesetzlich vorgeschriebene Abgaswegüberprüfung gibt es nur bei Gas- oder Ölfeuerstätten.

Mit netten Grüßen aus Lünen

Ihr Schornsteinfegermeister
Andreas Gärtner


Kommentar von _M. Walter am Mittwoch, 15. Januar 2014; 08:51:38 Uhr

Kommentar zu So lesen Sie meine Gebührenrechnung

Hallo Herr Gärtner,
ich hoffe Ihre Seite wird von Ihnen auch noch weiterhin betrieben und Sie können mir evtl. eine Antwort auf meine Fragen geben.
Ich habe am 14.01.2014 die Kehr-/Mess- u. Abgasrechnung von unserem Schornsteinfeger erhalten.
Die Rechnung beinhaltet auch die einzeln aufgeführten Positionen/durchgeführten Arbeiten. Allerdings bin ich bei einer Postioin etwas stutzig geworden. Diese lautet:
"Zuschlag je Feuerstätte" (Betrag: 6,30 Euro).
Eine Recherche im Internet zur KÜO ergab, dass dort ebenfalls einfach nur von Zuschlag je Feuerstätte die Rede ist.
Was wird mit diesem Zuschlag eigentlich abgerechnet? Gibt es dafür eine feste Definition oder ist das Willkür? Was verbirgt sich also dahinter? Ebenso die Höhe? Kann jeder Schornsteinfeger diese selbst nach gutdünken festsetzen?
Außerdem konnte ich nirgends etwas zu der Definition des AW (Arbeitswert) finden. Ist der AW zeitlich definiert? (z.Bsp. 1 AW = 5 min. oder wie?)
Vielleicht könnten Sie mir diese Fragen beantworten. Vielen Dank für Ihre Bemühungen.

MfG
M. Walter

Hallo Herr/Frau Walter

ohne zu Wissen was tatsächlich ausgeführt worden ist, kann ich dazu wenig sagen.
Grundsätzlich gibt für bestimmte Schornsteinfegeraufgaben noch staatlich festgelegte Gebühren, die anderen Schornsteinfegerarbeiten kalkuliert jeder Betrieb für sich selbst.
Am Besten fragen Sie denjenigen der die Rechnung gestellt hat.

Mit netten Grüßen aus Lünen

Ihr Schornsteinfegermeister
Andreas Gärtner


Kommentar zu So lesen Sie meine Gebührenrechnung?

Kommentar schreiben:





Spam-Schutz

Aus Gründen der Sicherheit ist dieses Formular mit einem Schutz gegen unerwünschte E-Mails (Spam) versehen.

Damit Sie dieses Formular absenden können, lösen Sie bitte die folgende Aufgabe.



.
.

xxnoxx_zaehler