Suche

Suche

Login

Login




Registrierung.
. Passwort vergessen?
.

BuLi Tipp-Spiel

Messen Sie sich kostenlos in einer kleinen Tipprunde.  Sie können jederzeit und ohne großen Aufwand auf die Spiele der 1. Bundesliga tippen. Einfach registrieren, einloggen und ab ins Tippvergnügen!



Meisterbetrieb

Bookmarking

Wie funktioniert es?

 

Besuchen Sie mich auf Facebook.Folgen Sie mir auf Twitter.

.

Vorsicht Falle: Energieausweis zum Dumpingpreis

"Energieausweis nur 15,90 Euro": Energieausweis So oder ähnlich bewerben derzeit einzelne Firmen die Erstellung von Energieausweisen für Gebäude. Die Eigentümer müssen lediglich einen Internet-Fragebogen über den Energieverbrauch der letzen drei Jahre ausfüllen und wenig später liegt der fertige "Energieausweis" in ihrem Briefkasten. Kein großer Aufwand, allerdings oftmals auch kein gültiger Energieausweis.

 

Schlüsselwörter
Energieausweis Energiepass Euro
Firmen Erstellung Energieausweise
Gebäude Eigentümer Internet
Fragebogen Energieverbrauch
gültig Ausweis Bußgeld 15.000
Energieeinsparverordnung EnEV
Qualität Gültigkeit Schornsteinfeger
bedarfsorientiert verbrauchsorientiert
Modernisierungsempfehlung
Energiebedarf Heiztechnik Wände
Fenster Prüfung
Der Energieausweis zum Dumpingpreis erweist sich oft als eine Mogelpackung. Wer hier geizt, kann eine böse Überraschung erleben. Die Vorlage eines nicht vollständigen Ausweises kann mit Bußgeldern von bis zu 15.000 Euro geahndet werden. Unter Umständen wird ein Energieausweis angeboten, der nicht den gesetzlichen Anforderungen der Energieeinsparverordnung (EnEV 2007) entspricht und deshalb ungültig ist. Der Eigentümer sollte die Qualität und die Gültigkeit des angebotenen Energieausweises vor der Beauftragung prüfen. Als Schornsteinfeger empfehle ich den bedarfsorientierten Energieausweis.

 

Folgende Kriterien helfen Angebote zu beurteilen:

  • Modernisierungsempfehlungen:
    Dem Energieausweis müssen individuelle Modernisierungsempfehlungen beigefügt werden - egal, ob er auf gemessenen Verbrauchswerten oder dem rechnerischen Energiebedarf beruht. Dazu sollte der Aussteller die vorhandene Heiztechnik und die Qualität von Wänden und Fenstern prüfen. Fehlen die Sanierungstipps, ist der Energieausweis ungültig. Eine Vereinbarung zwischen Eigentümer und Aussteller zum Ausschluss der Empfehlungen ist nicht zulässig.
  • Aufnahme der Gebäudedaten:
    Die Gebäudemaße und der Energieverbrauch dürfen vom Eigentümer zwar selbst erhoben und an den Energieausweis-Aussteller übermittelt werden. Allerdings ist der Aussteller gesetzlich verpflichtet zu überprüfen, ob diese Angaben plausibel sind. Bei der Übermittlung der Daten über ein Internetformular kann diese Prüfung ohne Rücksprache kaum gewährleistet werden. Die Gefahr, dass fehlerhafte Daten zu Grunde gelegt werden, ist in diesem Fall sehr hoch. Der Aussteller sollte den Eigentümer zumindest telefonisch kontaktieren und sich der Richtigkeit der Daten versichern.

 

Dieser Artikel wurde bereits 13378 mal angesehen.



Kommentar zu Vorsicht Falle: Energieausweis zum Dumpingpreis?

Kommentar schreiben:





Spam-Schutz

Aus Gründen der Sicherheit ist dieses Formular mit einem Schutz gegen unerwünschte E-Mails (Spam) versehen.

Damit Sie dieses Formular absenden können, tragen Sie bitte die hier abgebildete Kennzahl in das Feld darunter ein.
Zugangs-Code für Formular-Übertragung



.
.

xxnoxx_zaehler