Suche

Suche

Login

Login




Registrierung.
. Passwort vergessen?
.

BuLi Tipp-Spiel

Messen Sie sich kostenlos in einer kleinen Tipprunde.  Sie können jederzeit und ohne großen Aufwand auf die Spiele der 1. Bundesliga tippen. Einfach registrieren, einloggen und ab ins Tippvergnügen!



Meisterbetrieb

Bookmarking

Wie funktioniert es?

 

Besuchen Sie mich auf Facebook.Folgen Sie mir auf Twitter.

.

Zu viele Oldies in deutschen Heizräumen

Heizkesseltausch entlastet Umwelt und Geldbeutel

 

In Deutschlands Heizungskellern veralteter Heizkesselschlummern ungenutzt nach wie vor enorme Energieeinsparpotenziale. Grund dafür ist, dass ein Großteil der Heizungsanlagen völlig veraltet ist und bezüglich der Verbrauchswerte weit hinter modernen Wärmeerzeugern zurückliegt. Ein Blick auf die aktuellen Zahlen zeigt, dass auf dem Gebiet der Heizungsmodernisierung noch viel Nachholbedarf besteht.

 

Rund 782.000 Ölheizungen und 480.000 Gasfeuerungsanlagen weisen inzwischen ein Alter von 25 und mehr Jahren auf. Den Schwerpunkt der Heizungsanlagen bilden Wärmeerzeuger mit einem Alter von immerhin 11 und mehr Jahren. Dies sind 2,6 Mio. Ölfeuerungsanlagen und 4,2 Mio. Gasfeuerungsanlagen, die ebenfalls längst nicht mehr auf dem neuesten Stand der Technik sind.

 

Ein Austausch dieser Anlagen ist nicht nur aufgrund ihres Alters sinnvoll. Derartige Oldies sind für heutige Verhältnisse oftmals überdimensioniert ausgelegt. Schlüsselwörter
Heizkessel Schornsteinfeger tausch
Umwelt Geldbeutel Heizungskeller
Potenzial Heizungsanlage veraltet
Verbrauchswerte Wärmeerzeuger
Heizungsmodernisierung Ölheizung
Gasfeuerungsanlage
Ölfeuerungsanlage Technik Energie
Schadstoffe
Sie verbrauchen deshalb viel zu viel Energie, von der ein Großteil als Abstrahlungswärme unwiederbringlich verloren geht. Im Gegensatz dazu arbeiten moderne Geräte wesentlich effizienter und verursachen weitaus weniger Schadstoffe. Auf diese Weise lassen sich Umwelt und Geldbeutel gleichermaßen schonen.

 

Als Sicherheits-, Umwelt- und Energieexperte berate ich unabhängig und helfe damit Verbraucher zu überzeugten Energiesparern zu machen, ohne auf Lebensqualität verzichten zu müssen. Bei Fragen zum Thema Heizkesselaustausch wenden Sie sich bitte an mich (Kontakt )

 

 

Dieser Artikel wurde bereits 13738 mal angesehen.



Kommentar zu Zu viele Oldies in deutschen Heizräumen?

Kommentar schreiben:





Spam-Schutz

Aus Gründen der Sicherheit ist dieses Formular mit einem Schutz gegen unerwünschte E-Mails (Spam) versehen.

Damit Sie dieses Formular absenden können, tragen Sie bitte die hier abgebildete Kennzahl in das Feld darunter ein.
Zugangs-Code für Formular-Übertragung



.
.

xxnoxx_zaehler