So lesen Sie meine Bescheinigung nach der 1. BImSchV - www.schornsteinfegermeister.de Zurück

Suche

Suche


Meisterbetrieb
.

So lesen Sie meine Bescheinigung nach der 1. BImSchV

Beispiel einer Mess-Bescheinigung nach der 1. BImSchV

1Tag der Messung.
2Erstmessung, wenn markiert.
3Jährlich wiederkehrende Messung, wenn markiert.
4Wiederholungsmessung, wenn markiert.
Ist die Heizung bei der vorigen Messung durchgefallen, so gibt es noch einmal eine Chance durch eine Wiederholungsmessung.
5Beschreibung der Heizung, Hersteller, Typ, Baujahr und Nennwärmeleistung
6Rußzahl.
Die Rußzahl stellt ein Maß für die Rußkonzentrationen im Abgas dar. Sie wird durch Absaugen eines definierten Teilgasvolumen durch genormtes Filterpapier ermittelt. Ruß entsteht, wenn das Heizöl unvollständig verbrennt. Das kann bei schlecht eingestellten Brennern passieren. Ruß deckt die Heizflächen im Feuerraum zu. Sie nehmen die Wärme schlechter auf und lassen die Abgase ungenutzt vorüberstreichen. Das treibt die Abgastemperatur in die Höhe und kostet ihr Geld. Die Rußzahl wird dreimal gemessen. Ist die mittlere Rußzahl größer als eins, muss etwas an der Heizung geändert werden. (Andere Werte gelten für ältere Anlagen und Verdampfungsbrenner).
7Ölderivate.
Derivate sind übel riechende chemische Verbindungen, die durch unvollständige Verbrennung von Heizöl entstehen. Ölderivate zeigen sich durch gelbliche Verfärbung des bei der Rußzahlbestimmung beaufschlagten Filterpapiers, ggf. nach einem sog. Fließmitteltest.
8Abgasverlust in %.
Die Abgasverluste geben den Anteil der Heizenergie an, der ungenutzt durch den Schornstein entweicht. Für den Abgasverlust gelten gesetzliche Höchstwerte. Bei Brennwertgeräten wird der Abgasverlust nicht gemessen.
9Wärmeträgertemperatur in °C.
Temperatur des Kesselwassers während der Messung.
10Verbrennungslufttemperatur in °C.
Die Temperatur der Luft, die dem Brenner zugeführt wird, meist aus dem Heiz- bzw. Aufstellraum.
11Abgastemperatur in °C.
Ist der Unterschied zwischen der Abgas- und der Verbrennungslufttemperatur groß, so lässt dies auf hohe Energieverluste schließen. Die Abgastemperatur versucht man möglichst gering zu halten. Denn sonst heizen Sie statt der Wohnung das Freie. Hohe Abgastemperaturen deuten auf nicht optimal gewartete oder veraltete Kessel hin.
12Sauerstoff - Kohlendioxid - Volumengehalt in %.
Entweder wird der Anteil des Restsauerstoffs oder des Kohlendioxids gemessen. Diese Größe braucht der Schornsteinfeger für die Berechnung des Abgasverlusts.
13Druckdifferenz in hPa.
Die Druckdifferenz zwischen Meßstelle und Umgebung wird gemessen, um den Betriebszustand der Heizung beurteilen zu können.
14Das Messergebnis entspricht der Verordnung, wenn markiert.
Auch wenn die Heizung der Verordnung entspricht, lohnt sich die Suche nach Einsparmöglichkeiten.
15Entspricht das Messergebnis nicht der Verordnung, wenn markiert.
Dann werden die Grenzwerte der Verordnung ohne Toleranzpunkte und bei Ölheizungen die Rußzahl eingetragen. Wenn Ölderivate gefunden wurden, wird dies eben falls eingetragen.
16Hinweis darauf,
was zu tun ist, wenn die Anlage nicht der Verordnung entspricht.

 

Dieser Artikel wurde bereits 58706 mal angesehen.



.
.

xxnoxx_zaehler